Unstoppable - Außer Kontrolle

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Unstoppable - Außer Kontrolle
Originaltitel: Unstoppable
Produktionsjahr: 2010
Produktionsland: USA
Regie: Tony Scott
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 98 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Denzel Washington (Frank Barnes)
  • Chris Pine (Will Colson)
  • Rosario Dawson (Connie Hooper)
  • Lew Temple (Ned Oldham)
  • Kevin Dunn (Oscar Galvin)
  • David Warshofsky (Judd Stewart)
  • Jessy Schram (Darcy Colson)
  • Elizabeth Mathis (Nicole Barnes)
  • Meagan Tandy (Maya Barnes)
  • Kevin Corrigan (Inspektor Scott Werner)
  • Ethan Suplee (Dewey)
  • T.J. Miller (Gilleece)
  • Kevin Chapman (Bunny)
TV-Termin
Unstoppable - Außer Kontrolle
Trailer:
Unstoppable - Außer Kontrolle

Inhalt

Durch die Fahrlässigkeit eines Lok- und eines Zugführers setzt sich im Rangierbahnhof von Fuller Yard ein der Güterzug 777 führerlos in Bewegung. Der zum Teil mit giftigen und brennbaren Chemikalien beladene Zug rast in der Folge auf einer eingleisigen Strecke durch Pennsylvania. Erschwerend kommt hinzu, daß die beiden Bahnmitarbeiter die erforderlichen Druckluftbremsen des Zuges nicht angeschlossen haben, so daß dieser nicht von alleine abbremsen kann.

Gleichzeitig befindet sich der erfahrene Lokführer Frank Barnes gemeinsam mit dem neu im Geschäft befindlichen Zugführer Will Colson auf der gleichen Strecke, allerdings in Gegenrichtung des führerlosen Güterzuges. Für die Rangierleiterin Connie Hooper beginnt nun ein Katastrophenszenario. Denn zwischen den beiden Güterzügen bedindet sich zudem auch noch ein Ausflugszug mit Schulkindern an Bord. Zwar kann der Ausflugszug noch rechtzeitig auf ein anderes Gleis umgeleitet werden, doch für Frank und Will mit ihrem Güterzug wird es immer enger, denn ein mögliches Ausweichgleis können sie nicht anfahren, weil ihr Zug dafür zu lang ist.

Eine entsprechend absichtlich herbeigeführte Entgleisung von 777 im noch relativ ländlichen Gebiet verweigert der zuständige Regionalleiter der Bahngesellschaft. Erst als es richtig eng wird, werden solche Maßnahmen durchgeführt. Doch der führerlose Zug befindet sich inzwischen in dicht besiedeltem Gebiet und eine Gleissperre wird einfach überfahren. Auch der Einsatz einer anderen Lokomotive, die vor 777 gesetzt wird um diesen abzubremsen, endet in einer Katastrophe ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden überwiegend in Pennsylvania (USA) statt, inbesondere in Beech Creek, Bellefonte, Eldred, Emporium, Julian, Milesburg, Monaca, Monroeville, Port Allegany, Port Matilda, State College, Turtlepoint, Tyrone, Unionville sowie im Hooters of Monroeville, 3498 William Penn Highway, Pittsburgh und in den Mogul Mind Studios, 77 31st Street, Pittsburgh.

Etliche weitere Drehorte waren in Ohio (USA), dort in Bellaire, Brewster, Bridgeport, Martins Ferry, Mingo Junction, Navarre und Steubenville. Ebenso wurde in West Virginia (USA) gedreht, dort in Benwood, Follansbee und Wheeling.

Auch in Olean und Portville (New York, USA), auf der Pacific Harbor Line in Wilmington, Los Angeles sowie in den Universal Studios, 100 Universal City Plaza, Universal City (Kalifornien, USA) wurden Filmaufnahmen gemacht.

Randnotizen

Bereits 1985 erschien der Film Runaway Train, der eine ähnliche Thematik zeigt. In diesem Fall waren es vier schwere Diesellokomotiven, die nach einem Herzinfarkt des Lokführers führerlos durch Alaska rasen.

Hintergrund

Der Film basiert auf einer wahren Begenbenheit, der 2001 als Vorfall CSX 8888 bekannt wurde. Denn am 15. Mai 2001 machte sich im Rangierbahnhof Stanley Yard nahe der Stadt Toledo ein Güterzug unter ähnlichen Umständen selbstständig und raste knapp zwei Stunden und fast 100 Kilometer durch den US-Bundesstaat Ohio in Richtung Kenton. Mithilfe einer zweiten Lokomotive, die man damals während der Fahrt ankoppelte wurde 8888 soweit abgebremst, daß ein Bahnmitarbeiter auf die führerlose Lokomotive aufspringen und diese zum Stillstand bringen konnte.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende