Expreß in die Hölle

Aus Katastrophenfilme.net
(Weitergeleitet von Runaway Train)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Expreß in die Hölle
Originaltitel: Runaway Train
Produktionsjahr: 1985
Produktionsland: USA
Regie: Andrej Konchalovsky
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 111 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Jon Voight (Oscar "Manny" Manheim)
  • Eric Roberts (Buck McGeehy)
  • Rebecca De Mornay (Sara)
  • John P. Ryan (Warden Ranken)
  • Kyle T. Heffner (Frank Barstow)
  • Kenneth McMillan (Eddie MacDonald)
  • T.K. Carter (Dave Prince)
  • Reid Cruickshanks (Al Turner)
TV-Termin
Expreß in die Hölle
Trailer:
Expreß in die Hölle

Inhalt

Den Häftlingen Oscar "Manny" Manheim und dem jüngeren Buck McGeehy gelingt im tiefsten Winter die Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis in Alaska. Als sie einen Bahnhof erreichen, verstecken sie sich im Führerstand einer Lokomotive, die mit drei anderen Loks zusammengekoppelt ist. Beim Rangieren der vier schweren Diesellokomotiven bekommt der Lokführer allerdings einen Herzanfall. Er kann gerade noch eine Notbremsung einleiten, bevor er aus dem Zug stürzt.

Da die Bremsen jedoch nicht richtig packen, schleifen deren Beläge und nutzen sich rasant ab, wodurch der Ganzzug letztendlich immer schneller wird. Die Eisenbahngesellschaft versucht nun mit allen Mitteln den Zug immer wieder auf ein neues freies Gleis zu leiten um eine Kollision mit einem anderen Zug zu verhindern. Dennoch kommt es beinahe zu einer Katastrophe als der letzte Waggons eines Güterzuges gerammt wird.

Daher treffen die Verantwortlichen der Bahn die Enstcheidung, den Lokzug entgleisen zu lassen. Doch in einer der Loks hatte auch die Bahnarbeiterin Sara vor der Kälte Zuflucht gesucht hatte und war dabei eingeschlafen. Nachdem sie durch die Kollision aufgewacht ist, betätigt sie das Signalhorn der Lokomotive, woraufhin der Plan zur Entgleisung fallengelassen wird, weil sich offenbar Menschen auf dem Zug befinden.

Nach auch Manny und Buck inzwischen gemerkt haben was los ist, versuchen sie die vorderste Lokomotive zu erreichen. Dabei treffen sie auf Sara, die ihnen mitteilt, daß es nahezu unmöglich ist, den Führerstand dieser Maschine zu erreichen. Doch nur von dort kann der Zug kontrolliert abgebremst werden. Dann erreicht der sadistische Gefängnisdirektor Ranken per Helikopter den Zug und sinnt auf Rache für den Ausbruch ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden in Whittier Branch (Alaska, USA) sowie Montana (USA) statt. Für die Aufnahmen konnte die Alaska Railroad für eine Zusammenarbeit gewonnen werden, wobei allerdings deren Logo im Film nicht gezeigt werden durfte.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende