Inferno

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Inferno
Originaltitel: Inferno
Produktionsjahr: 2016
Produktionsland: USA
Regie: Ron Howard
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 122 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Tom Hanks (Professor Robert Langdon)
  • Felicity Jones (Dr. Sienna Brooks)
  • Sidse Babett Knudsen (Elizabeth Sinskey)
  • Irrfan Khan (Harry Sims)
  • Omar Sy (Christoph Bouchard)
  • Ben Foster (Bertrand Zobrist)
  • Ana Ularu (Vayentha)
  • Jon Donahue (Richard Savage)
  • Ida Darvish (Marta Alvarez)
  • Xavier Laurent (Antoine)
  • Paolo Antonio Simioni (Dr. Marconi)
  • Fausto Maria Sciarappa (Parker)
TV-Termin
Inferno
Trailer:
Inferno

Inhalt

Nachdem der Milliardär Bertrand Zobrist eine Rede über die menschliche Überbevölkerung gehalten hat, wird er von Christoph Bouchard und zwei weiteren Männern, die für die Weltgesundheitsorganisation arbeiten, verfolgt und flüchtet auf einen Kirchturm. Nachdem er dort gestellt wird und er nicht mehr fliehen kann, stürzt sich Zobrist in den Tod.

Derweil erwacht der Symbologe Robert Langdon nach einer Bewußtlosigkeit in einem Krankenhaus in Florenz. Offenbar hat er einen Streifschuß am Kopf abbekommen und kann sich an die beiden letzten Tage nicht mehr erinnern. Während er von der Ärztin Dr. Sienna Brooks untersucht wird, stürmt eine Polizistin ins Krankenhaus, schießt einen Pfleger nieder und will Langdon offenbar töten. Gemeinsam mit Dr. Brooks kann der Professor jedoch in die vermeintlich sichere Wohnung der Ärztin flüchten.

In seinen Sachen, die sie aus dem Krankenhaus mitnehmen konnten, entdecken die beiden einen per Fingerabdruck gesicherten Minibehälter für biologische Gefahrstoffe. Mittels Langdons Daumenabdruck läßt sich dieser tatsächlich öffnen. Er enthält ein Rollsiegel, welches aus einem menschlichen Knochen gefertigt wurde und ein sogenannter "Faraday Pointer" ist. Als Langdon das Siegel schüttelt, entwickelt sich ein Lichtstrahl, der Botticellis "Karte der Hölle" zu Dantes Werk "Inferno" an die Wand projiziert.

Auf der Karte entdecken Sienna und Robert zusätzlich angebrachte einzelne Buchstaben, die zu einem weiteren Gemälde Botticellis im Vecchio-Palast hinweisen. Während Sienna kurz einkaufen geht, ruft Robert von ihrem Notebook aus seine e-Mails ab und entdeckt dadurch einen weiteren Hinweis auf das Versteck der Totenmaske Dantes, dem Baptisterium San Giovanni. Als Sienna zurückkehrt, rufen die beiden von ihrem Smartphone aus das amerikanische Konsulat an.

Doch da Sienna mißtrauisch ist, geben sie eine falsche Adresse an, zu der die Amerikaner Leute schicken wollen. Wenig später taucht Vayentha, die Polizistin aus dem Krankenhaus, in der Straße auf. Sie wurde von einer Organisation geschickt, die den Anruf zum Konsulat abgefangen hat und die im Auftrag von Zobrist das Rollsiegel an sich bringen soll. Aber auch die WHO taucht mit etlichen Leuten vor Ort auf, denn sie wurden durch das Überwachen des Mailverkehrs von Langdon und damit der Ortung des Notebooks auf die Spur gebracht.

Der Professor und die Ärztin können zwar erneut erfolgreich flüchten, doch nun scheinen sie zu wissen, worum es bei der ganzen Sache geht. Offenbar plante der Milliardär Zobrist die Menschheit durch einen biologischen Stoff deutlich zu dezimieren. Schlimmer noch, denn der Giftstoff scheint sich bereits an einem geheimen Ort zu befinden und in weniger als 12 Stunden freigesetzt werden ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an nachfolgenden Orten statt:

  • Italien
    • Florenz (Toskana)
      • Giardino di Boboli - Garten in Florenz
      • Palazzo Vecchio, Piazza della Signoria - Innenaufnahmen vom Kirchturm
      • Ponte Vecchio - Motorradszenen
      • Santa Maria Assuntanella, Via Proconsolo - Außenaufnahmen vom Kirchturm
    • Venedig (Venetien)
  • Türkei
    • Istanbul
      • Hagia Sophia
  • Ungarn
    • Budapest
      • Korda Studios - Wassertankaufnahmen
      • Origo Studios - Studioaufnahmen

Die Dreharbeiten begannen am 27. April 2015 in Venedig und endeten am 21. Juli 2015. In Florenz wurde vor und in den Uffizien, am Palazzo Vecchio und im Boboli-Garten gedreht. In Venedig wurde auf dem Markusplatz vor dem Markusdom, an Bord eines Wassertaxis auf dem Canale Grande, vor der Kulisse des Dogenpalasts, auf der Seufzerbrücke und im Orseolo-Becken gedreht. In Padua bei Venedig wurde am Bahnhof und auf dem dortigen Gelände gedreht. In Istanbul wurde vor der Hagia Sophia gedreht. Die Außenaufnahmen in Budapest entstanden in der dortigen Innenstadt.

Hintergrund

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman Inferno von Dan Brown aus dem Jahr 2013. Der Film ist nach The Da Vinci Code - Sakrileg (2006) und Illuminati (2009) der dritte rund um den Symbologen Professor Robert Langdon.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende