Der Anschlag

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Der Anschlag
Originaltitel: The Sum of all Fears
Produktionsjahr: 2002
Produktionsland: USA, Deutschland
Regie: Phil Alden Robinson
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 119 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Ben Affleck (CIA-Analytiker Jack Ryan)
  • Morgan Freeman (CIA-Direktor William Cabot)
  • James Cromwell (US-Präsident Robert Fowler)
  • Ciarán Hinds (russischer Präsident Nemerow)
  • Bridget Moynahan (Cathy Muller)
  • Michael Byrne (Anatoli Gruschkow)
  • Alan Bates (Richard Dressler)
  • Liev Schreiber (CIA-Agent John Clark)
  • Ken Jenkins (Admiral Pollack)
  • John Beasley (General Lasseter)
  • Bruce McGill (US-Sicherheitsberater Gene Revell)
  • Philip Baker Hall (US-Verteidigungsminister Becker)
  • Al Vandecruys (US STRATCOM Colonel)
  • Colm Feore (Olson)
  • Ian Mongrain (syrischer Fluglotse)
  • Russell Bobbitt (israelischer Kampfpilot)
  • Philip Pretten (Fowler's militärischer Berater)
  • Richard Marner (ukrainischer Präsident Zorkin)
TV-Termin
Der Anschlag
Trailer:
Der Anschlag

Inhalt

Während des Jom-Kippur-Krieges im Oktober 1973, den Ägypten, Syrien und andere arabische Staaten gegen Israel führen, wird ein mit einer Atombombe bestücktes israelisches Kampfflugzeug abgeschossen, welches sich auf Patrouillenflug in feindlichem Luftraum aufhielt. Beim Absturz des Jets wird die Bombe verschüttet und erst durch Zufall Jahrzehnte später wiedergefunden. Doch offenbar von den falschen Leuten, denn der einflußreiche Richard Dressler bemächtigt sich des Nuklearsprengkörpers. Dressler ist der Kopf einer radikalen internationalen Gruppe von Neonazis. Diese plant nun, die Atomwaffe für einen Anschlag zu verwenden, der zum Krieg zwischen den USA und Russland führen soll.

Zu gleicher Zeit verfolgt der CIA-Analytiker Jack Ryan die Spur von drei spurlos verschwundenen russischen Atomwissenschaftlern. Derweil vollzieht sich in Russland gerade ein politischer Führungswechsel und der neue Präsident Nemorov kommt an die Macht. Unmittelbar nach dessen Amtsantritt gerät er mit kommunistischen Generälen aneinander, die einen nichtautorisierten Artillerieangriff mit chemischen Waffen auf die tschetschenische Hauptstadt Grosny durchführen. Da Nemerow von den USA jedoch als Hardliner verdächtigt wird, übernimmt er die Verantwortung für dieses Vorgehen. Doch nur um damit zu zeigen, daß er die Lage vollkommen unter Kontrolle zu haben scheint. Ryan hingegen ist sich sicher, daß Nemerow nichts mit den C-Waffen-Angriffen zu tun hat.

Inzwischen hat es Ryan gemeinsam mit dem CIA-Agenten John Clark in die Ukraine verschlagen, wo die beiden feststellen, daß die verschwundenen Wissenschaftler dort aus dem Material der israelischen Atombombe einen neuen nuklearen Sprengkörper gebaut haben, der bereits per Schiff in die USA geschmuggelt wurde. Dressler und seine Bande wollen die Waffe in Baltimore zünden, und zwar im dortigen Footballstadion, wo gerade der Super Bowl ausgetragen wird. Unter den Zuschauern vor Ort sind auch US-Präsident Fowler sowie CIA-Direktor Cabot.

In letzter Minute kann Ryan eine Warnung an seinen Chef abgeben, woraufhin dieser zusammen mit dem Präsidenten umgehend das Stadion verläßt. Nur wenig später explodiert die Atombombe und legt die Innenstadt von Baltimore in Schutt und Asche. Zehntausende Menschen kommen dabei ums Leben und auch der Tross mit den Regierungsfahrzeugen kommt nicht heil davon. Alles läuft nun darauf hinaus, daß die USA Russland verdächtigt, hinter dem Anschlag zu stecken und ein neuer Weltkrieg droht, doch diesmal mit ungeahnten Ausmaßen ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten statt:

  • Baltimore (Maryland, USA)
  • Carp (Ontario, Kanada)
  • Death Valley National Park (Kalifornien, USA)
  • Mojave Wüste (Kalifornien, USA)
  • Moskau (Russland)
  • Olympiastadion, Montréal (Québec, Kanada)
  • Ottawa (Ontario, Kanada)
  • San Diego (Kalifornien, USA)
  • Washington D.C. (USA)
  • USS John C. Stennis CVN-74 (US-Flugzeugträger)

Randnotizen

Die Figur des fiktiven CIA-Analysten Jack Ryan wurde erstmals von Alec Baldwin in Jagd auf Roter Oktober (1990) dargestellt. Harrison Ford spielte den CIA-Mann in Die Stunde der Patrioten (1992) und Das Kartell (1994). Zuletzt übernahm Chris Pine die Jack-Ryan-Rolle in Jack Ryan: Shadow Recruit (2014).

Die USS John C. Stennis (CVN-74), ein nuklear angetriebener Flugzeugträger der Nimitz-Klasse der US Navy, spielt nicht nur in Der Anschlag eine Rolle, sondern auch im Film Transformers - Die Rache (2009). Ebenso ist der Träger in der US-Serie NCIS (Navy CIS) zu sehen: In Staffel 1, Episode 6 (Speed; original: High Seas) und in Staffel 6, Episode 2 (Agent zur See; original: Agent Afloat) als USS Seahawk. Außerdem ist das Schiff mehrfach in der US-Serie JAG - Im Auftrag der Ehre als USS Patrick Henry zu sehen.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende