King Kong (2005)

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Titel: King Kong
Originaltitel: King Kong
Produktionsjahr: 2005
Produktionsland: USA, Neuseeland, Deutschland
Produktionsstudio: Universal Pictures
WingNut Films
Big Primate Pictures
MFPV Film
Regie: Peter Jackson
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 201 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Naomi Watts (Ann Darrow)
  • Jack Black (Carl Denham)
  • Adrien Brody (Jack Driscoll)
  • Thomas Kretschmann (Captain Englehorn)
  • Kyle Chandler (Bruce Baxter)
  • Geraldine Brophy (Maude)
  • Colin Hanks (Preston)
  • Andy Serkis (Lumpy)
  • Evan Parke (Hayes)
  • Jamie Bell (Jimmie)
  • Lobo Chan (Choy)
  • John Sumner (Herb)
  • Craig Hall (Mike)
  • William Johnson (Manny)
  • Mark Hadlow (Harry)
TV-Termin
DVD/BluRay
King Kong
Trailer: King Kong

Inhalt

Im New York der 1930er Jahre versuchen sich die glücklose Schauspielerin Ann Darrow, der findige Filmregisseur Carl Denham und der ehrgeizige Autor Jack Driscoll während der Weltwirtschaftskrise über Wasser zu halten. Obwohl die Produzenten Denham den Geldhahn zugedreht haben, ist er fest entschlossen, sein aktuelles Filmprojekt dennoch in die Tat umzusetzen.

Gemeinsam schifft sich die Filmcrew auf dem Kutter "Venture" mit dem Ziel Skull Island im Indischen Ozean ein. Auf der Insel stellt sich schnell heraus, daß sie von einem äußerst feindseligen Urvolk bewohnt wird. Besonders die attraktive Blondine Ann erregt die Aufmerksamkeit der Bewohner. Sie wird schließlich vom Schiff entführt, um dem Riesenaffen Kong als Opfergabe dargeboten zu werden.

Während die Männer sich auf die Suche nach Ann machen, kommen sich Kong und seine Gefangene näher - und der Affe sorgt schließlich für ihr Wohlergehen. Die Suche der Männer verläuft abenteuerlich. Denham geht es mittlerweile nicht mehr nur um Anne, denn er plant, den Riesenaffen zu fangen und in New York als achtes Weltwunder auszustellen. Schließlich findet die Gruppe Ann, und es gelingt, sie dem schlafenden Kong zu entreißen.

Der verfolgt erwartungsgemäß die Flüchtige und geht in Denhams Falle. Ann ist entsetzt, wie brutal die Männer mit dem Affen umgehen, kann aber nichts gegen sie ausrichten. Zurück in New York trennen sich die Wege der drei Filmleute. Denham vermarktet Kong, indem er ihn vor zahlendem Publikum ausstellt. Eines Tages gelingt dem Affen die Flucht. Er hinterläßt eine Schneise der Zerstörung und erklimmt schließlich gemeinsam mit Ann das Empire State Building. Gegen die Maschinengewehre der herbeigerufenen Flugzeuge hat das Tier allerdings keine Chance ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten statt:

  • Neuseeland
    • Auckland
      • Beach Road, Parnell (Auckland Studio)
      • Civic Theatre, Queen Street, Auckland Central Business District (New York Alhambra Theatre)
    • Wellington
      • Camperdown Studios, Camperdown Road, Miramar (Studio; Venture Set)
      • Cook Strait (Venture Ocean Scenes)
      • Hutt Valley (New York City Settings)
      • Kapiti Island, Wellington Region (Venture Ocean Scenes)
      • Lyall Bay (Skull Island Wall)
      • Miramar (Various Studio Warehouses)
      • Miramar Wharf, Cobham Drive, Miramar (Venture Pier Scenes)
      • Opera House, Manners Street, Wellington Central Business District (Theatre Rehearsals)
      • Seaview (New York Set)
      • Shelly Bay (Skull Island)
      • Stone Street Studios, Stone Street, Miramar (Studio)
  • USA
    • Kalifornien
      • Los Angeles (Post Production Shots)

Randnotizen

Die Produktion ist ein Neuverfilmung des 1933 entstandenen Films King Kong und die weiße Frau. Eine vorherige Neuverfilmung des ursprünglichen Films war King Kong (1976).

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Spende
TV-Tipp
Sky Deutschland/Österreich
Teleclub Schweiz
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger