Congo

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Titel: Congo
Congo - Wo der Mensch zur berdrohten Art wird
Originaltitel: Congo
Produktionsjahr: 1995
Produktionsland: USA
Produktionsstudio: Paramount Pictures
The Kennedy/Marshall Company
Regie: Frank Marshall
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 104 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Laura Linney (Dr. Karen Ross)
  • Dylan Walsh (Dr. Peter Elliot)
  • Ernie Hudson (Captain Munro)
  • Tim Curry (Herkermer Homolka)
  • Joe Don Baker (R.B. Travis)
  • John Hawkes (Bob Driscoll)
  • Grant Heslov (Richard)
  • Lorene Noh (Amy)
  • Mary Ellen Trainor (Moira)
  • Stuart Pankin (Boyd)
  • Carolyn Seymour (Eleanor Romy)
  • James Karen (College-Präsident)
  • Lawrence T. Wrentz (Prof. Arliss Wender)
  • Bill Pugin (William)
  • Misty Rosas (Amy, Gorilla)
TV-Termin
DVD/BluRay
Congo
Trailer: Congo

Inhalt

Nachdem der amerikanische Hightech-Konzern TraviCom ein achtköpfiges Team in den Kongo geschickt hat, um dort nahe dem Vulkan Virunga nach Diamanten zu suchen, gibt es zunächst erfreuliche Nachrichten. Denn die Forscher stoßen auf die versunkene Stadt Zinj und finden den sagenumwobenen Schatz König Salomos. Doch dann erreichen die US-Zentrale des Unternehmens grausame Videobilder, die zeigen, wie ein mysteriöses Untier mit langen Zähnen die gesamte Crew getötet hat.

Zeitgleich ist es dem Primatenexperten Dr. Peter Elliot nach langer Zeit gelungen, der Gorilladame Amy über eine Art von Gebärdensprache sowie einem computerbasierten Auswertungsverfahren das Sprechen beizubringen. Außerdem malt das Tier als Beschäftigungstherapie Bilder, um Streßsymptome abzubauen. Aus diesem Grund wollen Peter und sein Assistent Richard das Tier wieder in ihre Heimat bringen, können dies allerdings nicht finanzieren.

Als der zwielichte Geschäftsmann Herkermer Homolka auf einem jener Bilder von Amy ein Symbol wiedererkennt, welches in einen Zusammenhang mit der legendären Diamantenmine in Afrika steht, informiert er den Konzernchef R.B. Travis, der umgehend alles in die Wege leitet, um vermeintlich die Heimkehr Amys zu ermöglichen. Dazu wird ein Team zusammengestellt, daß von Captain Munro angeführt wird und dem auch die Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Karen Ross angehört.

Vor Ort kann der Expeditionstrupp tatsächlich die verschollenen Minen ausfindig machen und die Überreste der Toten finden. Dabei finden sie auch heraus, warum die Minen vor langer Zeit verlassen wurden, denn die Erbauer hatten zur Verteidigung eine besonders intelligente und aggressive Gorillarasse gezüchtet, die das Volk, das sie eigentlich beschützen sollten, vertrieben haben. Deren Nachkommen machen nun Jagd auf das neu angekommene Menschenteam ...

Produktionsnotizen

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman Congo (1980) von Michael Crichton. Die Dreharbeiten fanden in Costa Rica, Kenia, Tansania und Uganda sowie in Kalifornien (USA) statt. Dort am Kaiser Permanente Medical Center/Hospital, Baldwin Park, im Los Angeles County Arboretum & Botanic Garden, 301 N. Baldwin Avenue, Arcadia, in der Royce Hall, 340 Royce Drive, UCLA, Westwood, Los Angeles und am San Bernardino International Airport, 294 S. Leland Norton Way, San Bernardino.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
TV-Tipp
Sky Deutschland/Österreich
Teleclub Schweiz
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger