Titanic (2012)

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Titanic
Originaltitel: Titanic
Produktionsjahr: 2012
Produktionsland: Großbritannien, Ungarn, Kanada
Regie: Jon Jones
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 180 Min. (4 Teile, 2 Teile)
Besetzung
Darsteller/innen:
  • David Calder (Kapitän Edward J. Smith)
  • Brian McCardie (1. Offizier William M. Murdoch)
  • Steven Waddington (2. Offizier Charles Lightoller)
  • Cian Barry (4. Offizier Joseph Boxhall)
  • Ifan Meredith (5. Offizier Harold Lowe)
  • Jonathan Howard (6. Offizier James P. Moody)
  • Stephen Campbell Moore (Thomas Andrews)
  • James Wilby (Bruce Ismay)
  • Linus Roache (Hugh, Graf von Manton)
  • Geraldine Somerville (Luisa, Gräfin von Manton)
  • Perdita Weeks (Georgiana Manton)
  • Glen Blackhall (Paolo Sandrini)
  • Antonio Magro (Mario Sandrini)
  • Ruth Bradley (Mary Maloney)
  • Peter McDonald (Jim Maloney)
  • Georgia McCutcheon (Theresa Maloney)
  • David Eisner (Benjamin Guggenheim)
  • Dragos Bucur (Peter Lubov)
  • Jenna-Louise Coleman (Annie Desmond)
  • Maria Doyle Kennedy (Muriel Batley)
  • Toby Jones (Robert Batley)
  • Celia Imrie (Grace Rushton)
  • Peter Wight (Joseph Rushton)
  • Sylvestra Le Touzel (Lady Duff Gordon)
  • Simon Paisley Day (Cosmo Duff Gordon)
  • Timothy West (Lord Pirrie)
  • Mark Lewis Jones (David Evans)
  • Lyndsey Marshal (Mabel Watson)
  • Noah Reid (Harry Widener)
  • Diana Kent (Eleanor Widener)
  • Lee Ross (Kenneth Barnes)
  • Sophie Winkleman (Dorothy Gibson)
  • Linda Kash (Mrs. Brown)
  • Joséphine de La Baume (Madame Aubart)
  • Ben Bishop (Stoker Lyons)
  • Olivia Darnley (Bessie Allison)
  • Izabella Urbanowicz (Alice Cleaver)
TV-Termin
Titanic (2012)
Trailer:
Titanic (2012)

Inhalt

Am 10. April 1912 warten im britischen Southampton sowohl die Bevölkerung als auch die Passagiere voller Ungeduld auf die Jungfernfahrt der Titanic, dem luxuriösesten Passagierschiff der White Star Line. In letztem Moment konnte Hugh, Earl of Menton, eine Kabine für seine Tochter Georgina bekommen. Seine Tochter sorgte bereits an Land für einen gesellschaftlichen Aufruhr, weil sie für das Frauenwahlrecht demonstrierte. An Bord rebelliert sie weiter, diesmal gegen das Klassensystem.

Auch der Heizer Mario Sandrine schafft es seinen Bruder Paolo an Bord zu holen, indem er in durch Raffinesse einen Job als Steward im Speisesaal der ersten Klasse besorgen konnte. Die beiden Brüder haben den Traum, in New York ein neues und besseres Leben zu beginnen. Derweil ist der Techniker Jim Maloney damit beschäftigt unter Hochdruck das elektrische System des Schiffes noch vor dem Auslaufen in Betrieb nehmen zu können. Von Thomas Andrews, dem Architekten der Titanic, hat er daher für sich und seine sechsköpfige Familie eine Dritte-Klasse-Kabine bekommen. Auch die Maloneys freuen sich auf einen Neustart in Amerika.

Als der Dampfer dann endlich in See sticht, ist Thomas Andrews voller Freude über sein Werk. Nicht nur, daß der Luxusliner erst unmittelbar vor der Jungfernfahrt endgültig fertiggestellt wurde, sondern auch weil er das prächtigste Schiff der Gegenwart entworfen hat. Wehmut bereitet ihm lediglich, daß er Einsparungen bei den Rettungsbooten vornehmen mußte, um das Promenadendeck großzügiger gestalten zu können.

Mitten auf dem Atlantik kollidiert die riesige Titanic schließlich trotz mehrerer Warnungen per Funk mit einem Eisberg und beginnt zu sinken. Jetzt macht sich nicht nur Kapitän Edward J. Smith Vorwürfe, weil er nicht auf die Gefahrenmeldungen gehört hat, sondern auch Thomas Andrews, der genaus weiß, daß es mangels ausrechend vieler Rettungsboote etliche Tote zu beklagen geben wird ...

Produktionsnotizen

Im Oktober 2010 erhielt die britische Produktionsgesellschaft ITV Studios vom TV-Sender ITV 1 den Auftrag, zum 100. Jahrestag des Untergangs der Titanic eine vierteilige Miniserie zu produzieren. Die Dreharbeiten begannen schließlich im April 2011 und fanden vorwiegend im Stern Film Studio in Pomáz (Ungarn) statt.

Dort wurde der größte Indoor-Wassertank Europas gebaut, der 900 Quadratmeter umfaßt. Im Studio wurden außerdem Nachbauten der Titanic errichtet, darunter eine 60 Meter lange Schiffspromenade, ein 50 Meter langes Schiffsdeck sowie ein fünf Meter langer Schiffskorridor. Ferner ein zweiteiliges Schiffsmodell, die Kommandobrücke, der Speisesaal der ersten Klasse als auch diverse Passagierkabinen aller drei Klassen.

Randnotizen

Die ursprünglich vierteilige Miniserie wird von vielen Fernsehsendern oft auch als zweiteiliger Film ausgestrahlt, wobei dann der erste und zweite sowie der dritte und vierte Teil zusammenfaßt werden.

Die Folgen der Miniserie lauten:

  •  1. Die erste Klasse
  •  2. Die zweite und dritte Klasse
  •  3. Die Besatzung
  •  4. Der Untergang
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende