Sully

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Sully
Originaltitel: Sully
Produktionsjahr: 2016
Produktionsland: USA
Regie: Clint Eastwood
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 96 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Tom Hanks (Chesley "Sully" Sullenberger)
  • Aaron Eckhart (Jeff Skiles)
  • Laura Linney (Lorraine Sullenberger)
  • Anna Gunn (Dr. Elizabeth Davis)
  • Sam Huntington (Jeff Kolodjay)
  • Autumn Reeser (Tess Sosa)
  • Holt McCallany (Mike Cleary)
  • Max Adler (Jimmy Stefanik)
  • Wayne Bastrup (Brian Kelly)
  • Valerie Mahaffey (Diane Higgins)
  • Chris Bauer (Larry Rooney)
  • Tracee Chimo (Evelyn May)
  • Ann Cusack (Donna Dent)
  • Noelle Fink (Emma Cowan)
  • Molly Hagan (Doreen Welsh)
  • Jeff Kober (L.T. Cook)
TV-Termin
Sully
Trailer:
Sully

Inhalt

Am 15. Januar 2009 startet Pilot Chesley B. Sullenberger gemeinsam mit seinem Copiloten Jeff Skiles einen Airbus A320 vom Flughafen La Guardia in New York City nach Seattle mit einer geplanten Zwischenlandung in Charlotte. Doch kurz nach dem Start gerät ein Schwarm Wildgänse in die beiden Triebwerke, die aufgrund des Vogelschlags beide ausfallen.

Aufgrund der bis dahin noch niedrigen Flughöhe entscheidet sich "Sully" weder für eine Rückkehr nach La Guardia, noch für den Ausweichflughafen Teterboro um dort eine Notlandung durchzuführen. Vielmehr plant der sehr erfahrene Flugzeugführer mit mehr als 20.000 Flugstunden eine entsprechende Notwasserung auf dem Hudson River inmitten der Häuserschluchten von New York City.

Die Wasserung des Airbus gelingt und sämtliche 155 Personen an Bord überleben die Katastrophe. Chesley B. Sullenberger wird daraufhin zum absoluten Helden der USA, doch auch im Rest der Welt hat man Respekt vor der Leistung des Flugkapitäns. Anders sieht das die Flugsicherheitsbehörde NTSB (National Transportation Safety Board), die auf Aussagen der Fluglotsen vertraut, daß sowohl La Guardia als auch Teterboro erreichbar gewesen wären.

Selbst Simulatortests direkt vom Flugzeughersteller Airbus zeigen auf, daß eine Landung auf dem Start- als auch dem Ausweichflughafen möglich gewesen wäre. Doch dann stellt man die Simulator-Piloten vor die Aufgabe, gleiches mit einer mehrsekündiglichen Entscheidungszeit erneut zu versuchen. Dabei kommen erstaunliche Erkenntnisse heraus ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten begannen am 28. September 2015 und dauerten bis 29. April 2016. Sie fanden unter anderem an folgenden Orten statt:

  • USA
    • Georgia
      • Alpharetta - Sully's Haus
      • Atlanta
        • 191 Peachtree Street - Hotel
        • 200 Peachtree Street - Sully geht zum Pub
        • Gwinnett Technical College - Flugkontrolle und Anhörungsraum
      • Williamson
        • Peach State Aerodome - Flugfeld in Texas
    • Kalifornien
      • Burbank
        • Stage 19, Warner Brothers Burbank Studios, 4000 Warner Boulevard - Cockpitaufnahmen
      • Universal City
        • Universal Studios, 100 Universal City Plaza - Studioaufnahmen
          • Falls Lake, Backlot - Wasserszenen
    • North Carolina
      • Charlotte - Simulatorszenen
    • New Mexico
      • Alamogordo
        • Holloman Air Force Base
    • New York
      • New York City
        • East River - Jogging-Szene
        • Queens
        • West 41st St, Pier 41
          • LaGuardia Airport - Flughafen-Szenen

Hintergrund

Das Drehbuch basiert auf der Autobiografie des Piloten Chesley B. Sullenberger "Man muss kein Held sein: Auf welche Werte es im Leben ankommt". Der Film selbst lehnt sich an den realen US-Airways-Flug 1549 (AWE 1549) an, bei dem etwa drei Minuten nach dem Abheben - das Flugzeug war im Steigflug und hatte rund 1.000 Meter über Grund - bewirkten in die Triebwerke gesogene Wildgänse einen Vogelschlag, so daß beide Triebwerke ausfielen. Der Airbus A320-214 flog daraufhin im Gleitflug weiter. Dem Piloten gelang weitere drei Minuten später eine Notwasserung auf dem Hudson River. Alle 155 Menschen an Bord überlebten.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende