Operation: Broken Arrow

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Operation: Broken Arrow
Originaltitel: Broken Arrow
Produktionsjahr: 1996
Produktionsland: USA
Regie: John Woo
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 108 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • John Travolta (Major Vic "Deak" Deakins)
  • Christian Slater (Captain Riley Hale)
  • Samantha Mathis (Terry Carmichael)
  • Delroy Lindo (Colonel Max Wilkins)
  • Vondie Curtis-Hall (Chief Sam Rhodes)
  • Jack Thompson (Chairman, Joint Chief of Staff)
  • Ousaun Elam (Lieutenant Thomas)
  • Kurtwood Smith (Verteidigungsminister)
  • Frank Whaley (Giles Prentice)
  • Bob Gunton (Pritchett)
  • Howie Long (Kelly)
  • Vyto Ruginis (Johnson)
  • Shaun Toub (Max)
  • Casey Biggs (Novacek)
  • Jeffrey J. Stephen (Shepherd)
  • Joey Box (Frakes)
TV-Termin
Operation: Broken Arrow
Trailer:
Operation: Broken Arrow

Inhalt

Die beiden Freunde und Kampfpiloten Major Vic Deakins und Captain Riley Hale erhalten den Auftrag, mit einem mit Nuklearraketen bestückten Tarnkappenbomber einen Übungsflug durchzuführen, um die Stealthtechnologie zu testen. Deakins hingegen hat eine andere Verwendung für die Waffen. Kurzerhand katapultiert er Hale per Schleudersitz aus dem Flugzeug und stiehlt die Raketen. Mit ihnen will der die Vereinigten Staaten um einige Millionen Dollar erpressen.

Dazu landet er die Maschine und will die Bomben per Militärjeeps zu einem extra entwendeten Güterzug befördern. Unterstützt wird er dabei von einer eigens von ihm angeheuerten Söldnerbande. Das Militär, welches den Bomber vom Radarschirm verloren hat, schickt unterdessen einen Suchtrupp zur letzten bekannten Position. Doch das Team wird von den Söldnern bereits erwartet und hochgenommen.

Hale indessen trifft im Nationalpark, in dem er gestrandet ist, auf die hübsche Rangerin Terry Carmichael. Gemeinsam können sie die von Deakins angeheuerte Söldnerbande ausfindig machen. Sie schaffen es, denen die Nuklearwaffen wieder abzunehmen und verstecken sich damit in einer alten Kupfermine. Allerdings ahnt Deakins wo die beiden stecken, bringt die Raketen erneut in seine Gewalt und läßt eine davon in der Mine detonieren ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an nachfolgenden Orten statt:

  • Arizona (USA)
    • Page
  • Utah (USA)
    • Glen Canyon National Recreational Area
    • Lake Powell
  • Montana (USA)
    • Denton
    • Lewistown
    • Livingston
  • Kalifornien (USA)
    • Barstow
    • Beverly Hills
    • San Bernardino
    • Santa Clarita
    • Victorville
    • 20th Century Fox Studios, 10201 Pico Blvd., Century City, Los Angeles

Hintergrund

Der Begriff "Broken Arrow" wird vom US-amerikanischen Militär als Codename für verlorengegangene Atomwaffen verwendet.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende