Gletscherblut

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Gletscherblut
Originaltitel: Gletscherblut
Produktionsjahr: 2009
Produktionsland: Deutschland
Regie: Thomas Kronthaler
Originalsprache: Deutsch
Laufzeit: ca. 89 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Tim Bergmann (Carlo Bonatti)
  • Thomas Unger (Markus Heuberger)
  • Lisa Martinek (Lisa Hirtner)
  • Günther Maria Halmer (Bürgermeister Hirtner)
  • Peter Mitterrutzner (Toni Bonatti)
  • Lisa Kreuzer (Maria Bonatti)
  • Johann Schuler (Josef Bauer)
  • Simon Schwarz (Pfarrer)
TV-Termin

Inhalt

Nachdem er einige Jahre auf einer Bohrinsel in der Nordsee gearbeitet hat, kehrt der Berufstaucher Markus Heuberger in seinen Tiroler Heimatort zurück, um dort der Hochzeit seiner ehemaligen Freundin Lisa Hirtner mit seinem ewigen Widersacher, dem Glaziologen Carlo Bonatti beizuwohnen. Außerdem möchte Markus vor Ort mit Lisas Vater, dem Bürgermeister des Ortes, über den Verkauf seines Elternhauses verhandeln.

Denn Bürgermeister Hirtner plant, das kleine Städtchen als auch den nahegelegenen Gletscher für den Skitourismus zu erschließen, wozu er dringend auf das Anwesen der Familie Heuberger angewiesen ist. Markus selbst macht derweil eine Bergtour mit seinem väterlichen Freund Toni Bonatti, Carlos Vater. Die beiden beobachten dabei seltsame Vorkommnisse am Gletscher, als dort eine Wasserfontäne aus dem Berg austritt.

Zuhause angekommen, berichtet Toni seinem Sohn von den Beobachtungen am Gletscher. Doch der Glaziologe Carlo, der die Veränderungen der Natur bereits selbst bemerkt hat, versichert seinem Vater, daß keine Gefahr besteht. Denn Carlo möchte als zukünftiger Schwiegersohn des Bürgermeisters das geplante sommerliche Skigebiet nicht gefährden und verschweigt daher die Wahrheit über die drohende Gefahr für die Region.

Zwischenzeitlich heiraten Lisa und Carlo. Markus hingegen möchte den Gletscher genauer untersuchen und benötigt dabei die Hilfe des Ortskundigen Carlo. Während Lisa und ihr Vater einigen Geschäftleuten und potentiellen Investoren ihr Bauprojekt präsentieren, erforschen Markus und Carlo den Gletscher. Die beiden stellen fest, daß der Wasserpegel gesunken ist, doch irgendwo muß die Flüssigkeit geblieben sein. Beide vermuten, daß sich im Inneren des Gletschers eine Wassertasche gebildet haben muß, die jederzeit aufplatzen und den Ort vernichten kann ...

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende