Die phantastische Reise

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Die phantastische Reise
Originaltitel: Fantastic Voyage
Produktionsjahr: 1966
Produktionsland: USA
Regie: Richard Fleischer
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 101 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Stephen Boyd (CIA-Agent Grant)
  • Raquel Welch (Cora Peterson)
  • Edmond O'Brien (General Carter)
  • Arthur O'Connell (Colonel Donald Reid)
  • William Redfield (Captain Bill Owens)
  • Donald Pleasence (Dr. Michaels)
  • Arthur Kennedy (Dr. Duval)
  • Jean Del Val (Dr. Beneš)
  • James Brolin (Techniker)
  • Shelby Grant (Krankenschwester)
  • Barry Coe (Nachrichtenoffizier)
  • Ken Scott (Secret Service Agent)
  • Brendan Fitzgerald (Funker)
TV-Termin
Die phantastische Reise
Trailer:
Die phantastische Reise

Inhalt

1965 kann der tschechische Wissenschaftler Dr. Beneš mithilfe des CIA-Agenten Grant erfolgreich in den Westen überlaufen. Doch auf der Fahrt vom Flughafen in ein Geheimlabor wird der Fahrzeugkonvoi angegriffen, wodurch Beneš lebensgefährlich verletzt wird. Er erleidet ein gefährliches Blutgerinnsel, welches sich in seinem Gehirn gebildet hat. Von Außen können die Mediziner dieses Gerinnsel jedoch nicht auf konventionelle Weise entfernen.

Daher entschließt man sich dazu, eine neuartige Methode des Militärs einzusetzen. Dazu wird ein U-Boot mitsamt Besatzung auf Mikrobengröße geschrumpft und in die Blutbahn des Wissenschaftlers injiziert, um dort das Blutgerinnsel von innen zu beseitigen. Mit an Bord sind Captain Bill Owens als Pilot, die beiden Mediziner Dr. Michaels und Dr. Duval, Duvals Assistentin Cora Peterson sowie Agent Grant, der als Funker mitfährt.

Für die Besatzung beginnt nicht nur eine phantastische Reise durch das Innere des menschlichen Körpers, sondern auch ein Wettlauf gegen die Zeit, denn in genau 60 Minuten müssen sie ihren Auftrag erledigt haben, dann beginnen sie samt U-Boot wieder auf ihre natürliche Größe zu wachsen. Doch offenbar befindet sich ein Saboteur unter ihnen und auch die natürlichen Abwehrkräfte und typischen Verhaltensweisen des Organismus machen ihnen zu schaffen ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden in der Los Angeles Memorial Sports Arena, 3939 S. Figueroa Street, Los Angeles (Kalifornien, USA) sowie in Stage 5 und 16, 20th Century Fox Studios, 10201 Pico Blvd., Century City, Los Angeles (Kalifornien, USA) statt.

Ein Quasi-Remake des Films ist Die Reise ins Ich von Joe Dante aus dem Jahr 1987.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende