Die Odyssee der Neptun

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Die Odyssee der Neptun
Originaltitel: The Neptune Factor
The Neptune Disaster
Produktionsjahr: 1973
Produktionsland: Kanada
Regie: Daniel Petrie
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 99 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Ben Gazzara (Commander Adrian Blake)
  • Ernest Borgnine (Don "Mack" MacKay)
  • Walter Pidgeon (Dr. Samuel Andrews)
  • Yvette Mimieux (Dr. Leah Jansen)
  • Chris Wiggins (Captain Williams)
  • Michael J. Reynolds (Dr. Hal Hamilton)
  • Ed McGibbon (Dr. Norton Shepherd)
  • Donnelly Rhodes (Bob Cousins)
  • Mark Walker (Dave Moulton)
  • Stuart Gillard (Phil Bradley)
TV-Termin
Die Odyssee der Neptun

Inhalt

Das kanadische Unternehmen Deep Sea Exploration betreibt im Atlantischen Ozean das Unterwasserlabor für ozeanografische Forschungen Oceanlab II, welches am Rand des vulkanischen Tiefseeplateaus Muir Seamount ca. 300 km nordöstlich der Bermudas steht. Kurz bevor die Stammbesatzung von fünf Wissenschaftlern ausgetauscht werden soll, ereignet sich ein Seebeben und die Station sinkt in einen angrenzenden Graben. Zwei von den Wissenschaftlern können nur noch tot geborgen werden, da sie sich zum Zeitpunkt des Unglücks als Taucher außerhalb des Labors aufhielten.

Als Captain Wiggins vom vor Anker liegenden Forschungsschiff R.V. Triton per Funk Hilfe anfordert, macht sich umgehend das in der Nähe operierende U-Boot HMCS Onondaga auf die Suche nach der Station. Aufgrund der engen Schluchten in dem Seegebiet muß die Onondaga aufgrund ihrer Größe die Suche jedoch erfolglos abbrechen. Daher schickt die Herstellerfirma des Oceanlab das Tiefsee-Mini-U-Boot Neptune samt dessen Fahrer Commander Adrian Blake zum Unglücksort. Ein erster Tauchgang wird aus Sicherheitsgründen abgebrochen, da es zu Nachbeben kommt.

Den zweiten Tauchgang unternimmt man an einem Sicherheitskabel hängend. Mit an Bord ist diesmal auch Dr. Leah Jansen, die kurzerhand die Verbindung zum Kabel kappt, als man an dessen maximaler Reichweite angekommen ist. Leah hat besonderes Interesse daran, die Vermißten zu finden, denn einer von ihnen ist ihr Lebensgefährte Dr. Hal Hamilton. Gemeinsam beschließt die Besatzung, daß man das Risiko wagt und die Neptune taucht tiefer und tiefer in eine faszinierende Unterwasserwelt.

Doch als man Trümmerteile des Oceanlab findet und Don MacKay einen Tauchgang unternimmt um sie zu an Bord zu holen, wird er von einem riesigen Rotfeuerfisch angegriffen, kann sich aber an Bord des U-Bootes in Sicherheit bringen. Dann wird die Neptune selbst von einem Riesenkrebs attackiert. Und der Sauerstoff der vermißten Forscher wird knapper und knapper ...

Produktionsnotizen

Die Studioaufnahmen wurden in Kleinburg (Ontario, Kanada) gefilmt. Weitere Drehorte waren Halifax (Nova Scotia, Kanada), Freeport (Grand Bahama Island, Bahamas) sowie rund um die Kaimaninseln.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende