Die Flut bricht los

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Die Flut bricht los
Originaltitel: Flood
Produktionsjahr: 1976
Produktionsland: USA
Regie: Earl Bellamy
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 97 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Robert Culp (Steve Brannigan)
  • Martin Milner (Stadtrat Paul Burke)
  • Barbara Hershey (Krankenschwester Mary Cutler)
  • Richard Basehart (Bürgermeister John Cutler)
  • Eric Olson (Andy Cutler)
  • Teresa Wright (Alice Cutler)
  • Carol Lynley (Abbie Adams)
  • Cameron Mitchell (Sam Adams)
  • Roddy McDowall (Mr. Franklin)
  • Leif Garrett (Johnny Lowman)
  • Elizabeth Rogers (Nancy Lowman)
  • Francine York (Daisy Kempel)
  • Whit Bissell (Dr. Ted Horne)
  • Ann Doran (Emma Fisher)
  • James Griffith (Charlie Davis)
  • Jack Collins (Jack Spangler)
  • Edna Helton (Mrs. Wilson)
  • Gloria Stuart (Mrs. Parker)
TV-Termin
Die Flut bricht los

Inhalt

Nachdem es rund um ein kleines US-Touristenstädtchen drei Wochen lang immens geregnet hat, ist der örtliche Staudamm bis zum Rand mit Wasser gefüllt. Als der Helikopterpilot Brannigan einen Riß im Damm meldet, weigert sich Bürgermeister Cutler jedoch die Schleusentore zu öffnen, weil er sich um die dann fehlenden Einnahmen durch die Urlauber und Angler sorgt, von denen der Ort nahezu ausschließlich lebt.

Brannigan wendet sich daher an seinen Freund, den Stadtrat Burke. Dieser ignoriert die Anweisungen des Stadtoberhauptes und informiert die Bevölkerung. Doch die Einwohner glauben nicht an einen möglichen Dammbruch und vertrauen lieber auf die Sicherheitsversprechen ihres Bürgermeisters. Als der Damm dann doch dem enormen Wasserdruck nachzugeben scheint und man die Schleusen öffnen möchte, klemmen die entsprechenden Tore.

Als es dann tatsächlich zum Dammbruch kommt und das Städtchen von der Überflutung bedroht wird, versuchen sich alle im hoch genug gelegenen Krankenhaus in Sicherheit zu bringen. Doch die Zeit wird für etliche der Bewohner extrem knapp ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden in und rund um Brownsville, Eugene sowie Harrisburg (alle Oregon, USA) statt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende