Der Bibelcode

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Der Bibelcode
Originaltitel: Der Bibelcode
Produktionsjahr: 2008
Produktionsland: Deutschland, Österreich, Frankreich
Regie: Christoph Schrewe
Originalsprache: Deutsch
Laufzeit: ca. 180 Min. (1 Teil, 2 Teile)
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Cosma Shiva Hagen (Johanna Bachmann)
  • Olivier Sitruk (Simon Maler)
  • Joachim Fuchsberger (Papst Innozenz V.)
  • James Faulkner (Kardinal Emad Rhades)
  • Rolf Kanies (Andreas Imhof)
  • Winfried Hübner (Ephraim Blum)
  • Miguel Herz-Kestranek (Christian Bachmann)
  • Thorsten Nindel (Markus Gruber)
  • Peter Bosch (Mario Rander)
  • Marian Meder (Fredericus)
  • Steffen Wink (Thadeus)
  • Numan Açar (Victor)
  • Norbert Heisterkamp (Stefano)
TV-Termin
Der Bibelcode
Trailer:
Der Bibelcode

Inhalt

Kurz nach ihrer Entlassung aus dem Polizeidienst erhält die junge Johanna Bachmann einen Anruf ihres Vaters, den sie für tot geglaubt hatte. Er bittet sie, sich mit ihr zu treffen, was sie auch tut. Doch während ihrer Begegnung wird der renommierte Bibelforscher vor den Augen seiner Tochter erschossen. Allerdings kann er sie noch vor einem Angriff auf den Papst warnen sowie ihr seinen Laptop samt USB-Stick, sein Notizbuch und einen Schlüssel übergeben.

In der Wohnung ihres Vaters begegnet sie dessen Assistenten Simon Maler, einem französischen Religionswissenschaftler. Gemeinsam mit ihm macht sich die Ex-Polizistin auf die Suche nach dem Mörder ihres Vaters. Die beiden stoßen bei ihren Nachforschungen auf die Spur eines geheimnisvollen Bibelcodes, mittels dessen angeblich die Zukunft der Menschheit vorhergesagt werden kann.

Letztendlich geraten Johanna und Simon mitten in ein Mordkomplott gegen den Papst. Daher werden sie auch von den Schergen dessen Widersachers Kardinal Rhades - der sich bereits als Gegenpapst ansieht - verfolgt und geraten immer wieder in Lebensgefahr. In einem Kloster entdecken sie schließlich einen Hinweis, der sie in die israelische Wüste führt, wo sie am Grab der Seherin Nora Weber auf die Spur zum Versteck der mysteriösen Sternenscheibe kommen.

Mittels des antiken Artefakts können die beiden den Bibelcode entschlüsseln. Demzufolge plant Rhades das Trinkwasser in Rom zu vergiften und den Papst damit zum Freitod zu zwingen. Der Wettlauf mit der Zeit läuft nun auf Hochtouren ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten dauerten 53 Tage und fanden im Herbst 2007 an folgenden Orten statt:

  • München (Bayern, Deutschland)
  • Graz (Steiermark, Österreich)
  • Herberstein (Steiermark, Österreich)
  • Avignon (Vaucluse, Frankreich)
  • Rom (Latium, Italien)
  • Namibia

Als Kulisse für das Innere des Vatikans diente das Antiquarium in München, während im Walchenseekraftwerk und dem Wasserschloß in Kochel am See die Szenen als Wasserwerk in Rom gefilmt wurden. In der namibischen Wüste wurde das israelische Dorf in vollem Umfang aufgebaut und stellte den Ort in der Wüste Negev dar, wobei es während der Aufnahmen dort zu einem echten Sandsturm kam, der die Dreharbeiten unterbrach.

Randnotizen

Im Film stellt Joachim Fuchsberger Papst Innozenz V. dar, obwohl dieser aufgrund der Liste der bisherigen Päpste nach gegenwärtigem Stand eigentlich Innozenz XIV. heißen müßte. Ebenso wird dem Papst im Film Gift vorgesetzt, so daß er per Tod aus dem Amt scheiden müsse, damit ein Nachfolger gewählt werden kann - dies widerspricht der ausdrücklichen Rücktrittsregelung, wonach der Bischof von Rom auch freiwillig vom Papstamt zurücktreten kann. Des weiteren gibt es Verständigungsschwierigkeiten mit der päpstlichen Schweizergarde, deren Soldaten im Film nur Italienisch sprechen, obwohl diese in der Realität auch Deutsch als Amtssprache verwenden.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende