Con Air

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Con Air
Originaltitel: Con Air
Produktionsjahr: 1997
Produktionsland: USA
Regie: Simon West
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 115 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Nicolas Cage (Cameron Poe)
  • Monica Potter (Tricia Poe)
  • Landry Allbright (Casey Poe)
  • John Cusack (US-Marshal Vince Larkin)
  • Colm Meaney (DEA-Agent Duncan Malloy)
  • Rachel Ticotin (Officer Sally Bishop)
  • Steve Eastin (Officer Falzon)
  • John Malkovich (Cyrus "The Virus" Grissom)
  • Ving Rhames (Nathan "Diamond Dog" Jones)
  • David Chappelle (Joe "Pinball" Parker)
  • M.C. Gainey ("Swamp Thing")
  • Danny Trejo (Johnny "23" Baca)
  • Renoly Santiago (Ramon "Sally can’t dance" Martinez)
  • Steve Buscemi (Garland "The Marietta Mangler" Greene)
  • Nick Chinlund (William Bedford)
  • Mykelti Williamson (Mike O'Dell)
  • Fredric Lehne (Pilot)
  • Bob Stephenson (Ted, Pilot)
TV-Termin
Con Air
Trailer:
Con Air

Inhalt

Nachdem der hochdekorierte US Army Ranger Cameron Poe während eines Streites in Notwehr einen Mann getötete hatte, um seine schwangere Frau Tricia zu beschützen, wird er dennoch zu einer sieben- bis zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. Während er seine Haftstrafe absitzt, wird seine Tochter Casey geboren, die ihren Vater jedoch nicht im Gefängnis zwischen all den anderen Häftlingen sehen soll. Acht Jahre später soll Poe entlassen werden und freut sich darauf, endlich sein Kind kennenzulernen.

Dazu soll Poe zusammen mit einigen der berüchtigsten Schwerverbrechern der USA mit der "Con Air", einem speziellen Flug für Gefangenentransporte, nach Louisiana und somit nach Hause überführt werden. Doch die übrigen Gefangenen, von den die meisten die Todesstrafe zu erwarten haben und die in ein neues Hochsicherheitsgefängnis überführt werden sollen, können das Flugzeug kapern und somit in ihre Gewalt bringen. Unter der Führung des kriminellen Genies Cyrus planen die Verbrecher ihre Flucht ins Ausland. Einen an Bord eingeschleusten Undercover-Agenten der DEA enttarnen sie dabei und töten ihn kurzerhand.

US Marshal Vince Larkin kann gerade noch verhindern, daß das entführte Flugzeug abgeschossen wird wie von dem rachsüchtigen Vorgesetzten des Undercover-Agenten, dem DEA-Agenten Duncan Malloy, gefordert wurde. Larkin will die Unschuldigen an Bord des Flugzeugs retten. Als er Camerons Akte durchblättert, ist er sich darin sicher einen Verbündeten an Bord gefunden zu haben. So ist es auch, denn Cameron Poe setzt alles daran, die Wachen an Bord vor den Gewalttätern zu schützen. Und er versucht zudem, irgendwie Kontakt mit dem Boden zu bekommen, auf welchem Weg auch immer.

Als der Gefangenenflieger schließlich auf einem einsamen Wüstenflugplatz landet, gelingt es Larkin gemeinsam mit einem Einsatzkommando der Polizei rechtzeitig dort einzutreffen, bevor die Maschine vollgetankt weiterfliegt. Es kommt zu einem dramatischen Feuergefecht zwischen der Polizei und den Verbrechern. Larkin hingegen lernt dabei nun endlich Poe persönlich kennen. Die beiden tauschen sich aus, doch letztendlich steigt Poe wieder in den Flieger, den die Schwerverbrecher erfolgreich wieder in die Luft bringen können.

Da die Treibstoffaufnahme in der Wüste aber gestört wurde, reicht der Sprit an Bord nicht mehr weit, so daß es in Las Vegas zu einer Bruchlandung kommt. Hier kommt es zu einem Showdown zwischen Poe und der Polizei gegen die übrigen Häftlinge. Und auch Tricia Poe befindet sich mit ihrer Tochter auf dem "Strip" ...

Produktionsnotizen

Im Film wird als Gefangenentransportflugzeug eine Fairchild C-123-Transportmaschine genutzt, welche in der Realität jedoch nicht in den USA für Gefangenentransporte verwendet wird. Die Drehorte im einzelnen:

  • Indiana (USA)
    • Elkhart
    • Goshen
  • Kalifornien (USA)
    • 2nd Street Tunnel zwischen Hill und Figueroa, Los Angeles - Straßentunnel
    • South Grand Avenue & West 6th Street, Downtown, Los Angeles - Pinball's Körper prallt auf den Volvo
    • Studio 7, Hollywood Center Studios, 1040 North Las Palmas Avenue, Hollywood, Los Angeles - Innenaufnahmen des Flugzeugs
  • Nevada (USA)
    • Hard Rock Cafe, 4475 Paradise Road, Las Vegas
    • The Strip, Sands Hotel, 3355 Las Vegas Boulevard South, Las Vegas - Flugzeugabsturz
    • Valley of Fire State Park, Route 169, Overton
  • Utah (USA)
    • Bonneville Salt Flats
    • Determination Towers, Mill Canyon, Moab
    • Ogden Airport, 3909 Airport Road, Ogden - Austausch von Gefangenen in Carson City, Nevada
    • Salt Lake City - Oakland Airport Departure, San Francisco
    • West Wendover (ehemaliges Militärgelände) - Landung im Death Valley Desert/Salt Flats (Flugplatz in der Wüste)

Hintergrund

"Con Air" ist in den USA umgangssprachlich die Bezeichnung von Gefangenentransporten per Flugzeug, wobei diese Transporte auf der Organisation Justice Prisoner and Alien Transportation System (JPATS) des United States Marshals Service (USMS) basieren. Das JPATS ging 1995 aus dem National Prisoner Transportation System (NPTS) des USMS hervor und deren Aufgabe ist der Gefangenentransport von sogenannten Bundesgefangenen (Federal Inmates) und anderen, wofür eine exklusive regierungseigene "Fluggesellschaft" unterhalten wird. Das JPATS transportiert verurteilte Straftäter im Auftrag des Federal Bureau of Prisons (BOP) sowie illegale Ausländer in Flugzeugen mit einem hohen Sicherheitsstandard. Neben dem Flugverkehr werden Gefangene durch den JPATS auch per Bus oder Van transportiert, wenn ein Flug nicht möglich ist.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende