Airport

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Airport
Originaltitel: Airport
Produktionsjahr: 1970
Produktionsland: USA
Regie: George Seaton
Henry Hathaway
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 137 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Burt Lancaster (Mel Bakersfield)
  • Dean Martin (Capt. Vernon Demerest)
  • Jean Seberg (Tanya Livingston)
  • Jacqueline Bisset (Gwen Meighen)
  • George Kennedy (Joe Patroni)
  • Helen Hayes (Ada Quonsett)
  • Van Heflin (D.O. Guerrero)
  • Maureen Stapleton (Inez Guerrero)
  • Barry Nelson (Capt. Anson Harris)
  • Dana Wynter (Cindy Bakersfield)
  • Lloyd Nolan (Harry Standish)
  • Barbara Hale (Sarah Bakersfield-Demerest)
  • Gary Collins (Cy Jordan)
  • John Findlater (Peter Coakley)
  • Jessie Royce Landis (Mrs. Harriet DuBarry-Mossman)
TV-Termin
Airport
Trailer:
Airport

Inhalt

Am Lincoln International Airport tobt ein heftiger Schneesturm. Flughafenchef Mel Bakersfield hat alle Hände voll zu tun, den Flugbetrieb am Laufen zu halten, denn eine Maschine der Trans Global Airlines (TGA) bleibt in einer Schneeverwehung stecken und blockiert die einzig brauchbare Landebahn. Dann startet eine Boeing 707 gleicher Gesellschaft mit Kapitän Anson Harris sowie Bakersfields Schwager Vernon Demerest als Checkpilot zu einem Flug nach Rom. Wie sich herausstellt, befindet sich eine ältere Dame names Ada Quonsett an Bord, die als blinder Passagier unterwegs ist. Dies sorgt schon kurz nach dem Start für einiges Durcheinander, weil sie als Wiederholungstäterin zuvor am Flughafen Tanya Livingston, der TGA-Chefin für Öffentlichkeitsarbeit entwischt ist.

Doch noch jemand ist an Bord, nämlich der Arbeitslose D.O. Guerrero, der seiner Frau Inez eine Lebensversicherung hinterlassen möchte. Dazu hat er in einem Aktenkoffer einen Explosivkörper mit ins Flugzeug geschmuggelt. Als seine Identität ans Licht kommt, fühlt er sich durch die Besatzung in die Enge getrieben und zündet die Bombe auf der Bordtoilette. Bei der Explosion wird nicht nur der Jet extrem beschädigt, sondern auch die schwangere Chefstewardess Gwen Meighen schwer verletzt. Also muß schnellstens wieder auf Lincoln International notgelandet werden. Doch dort wird die aufgrund der Wetterverhältnisse einzig günstige Landebahn noch immer von dem Havaristen blockiert.

Nicht zuletzt bekommt Bakersfield dann von Politikern die Auflage, den Flughafen umgehend zu schließen. Denn es ist bereits später Abend und Anwohner haben sich über den immensen Fluglärm beklagt. Doch der Airportchef läßt die Abgeordneten den Funkverkehr mit der 707 mithören, woraufhin diese für den Moment von ihren Forderungen absehen. Dann muß es schnell gehen, denn die beschädigte Boeing befindet sich bereits im Landeanflug und die steckengebliebene Maschine blockiert immer noch die Runway, woraufhin sich TWA-Techniker Joe Patroni an die Arbeit macht ...

Produktionsnotizen

Die Außenaufnahmen fanden in Minneapolis (Minnesota/USA) und auf dem Minneapolis-Saint Paul International Airport statt. Die Studioszenen wurden in den Universal Studios, 100 Universal City Plaza in Universal City (Kalifornien/USA) gedreht. Die für die Dreharbeiten eingesetzte Boeing B707 wurde von der US-Charterfluglinie Flying Tiger Line gechartert und mit der Lackierung der fiktiven TGA versehen. Henry Hathaway wird in den Credits zwar nicht als Regisseur erwähnt, hat allerdings einige winterliche Außenszenen auf dem Minneapolis-Saint Paul International Airport gedreht.

Fortsetzungen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende