Air Rage - Terror in 30.000 Feet

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Air Rage - Terror in 30.000 Feet
Hijackers - Auf Leben und Tod
Originaltitel: Air Rage
Produktionsjahr: 2001
Produktionsland: USA
Regie: Fred Olen Ray
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 99 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Ice-T (Matt Marshall)
  • Cyril O'Reilly (Colonel Sykes)
  • Rick Cramer (Kommandeur)
  • Kimberly Oja (Kelly)
  • Mary Elizabeth McGlynn (Flugbegleiterin)
  • Alexandra Raines (Schalterangestellte)
  • Shane Conrad (Cujo)
  • Alex Cord (General Prescott)
  • Gil Gerard (Victor Quinn)
  • Steve Hytner (nervender Passagier)
  • Ivan Kraljevic (Pilot)
  • Jack McGee (Simpson)
TV-Termin
Air Rage - Terror in 30.000 Feet
Trailer:
Air Rage - Terror in 30.000 Feet

Inhalt

Der ehemalige Marine-Colonel John Sykes wird beschuldigt, ein ganzes Dorf voll unschuldiger Menschen zerstört zu haben. Daraufhin wird er vom Kriegsgericht zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Doch auf dem Weg ins Hochsicherheitsgefängnis wird er von seinen Kameraden, die nicht zu Freiheitsstrafen verurteilt wurden, befreit. Sykes will sich jetzt an General Prescott rächen, weil er diesen für den Auftraggeber hält, dem er sein Kriegsverbrechen zu verdanken hat. Jener General begibt sich gerade an Bord eines Linienflugzeuges. Mit dabei hat er eine CD-ROM, auf der sich Daten von US-Agenten sowie deren Einsatzorten befinden.

Kaum ist die Reiseflughöhe erreicht, kapern Sykes und seine Leute die Maschine und sperren die Passagiere im hinteren Frachtraum ein. Lediglich die Flugbegleiterin Kelly kann sich vor den Kidnappern verstecken, was diese letztendlich noch nicht einmal bemerken. Ein Krisenstab am Boden plant unterdessen, ein Spezialkommando an Bord zu bringen, welches das Flugzeug zurückerobern soll. Dazu begibt sich Chief Petty Officer Matt Marshall mit drei seiner Leute an Bord einer Spezialmaschine, die über eine spezielle Andockvorrichtung verfügt.

Zunächst funktioniert das Vorhaben auch problemlos, denn während die Entführer durch den Funksprechverkehr mit der Flugsicherung abgelenkt sind, können die Soldaten in 9.000 Metern Höhe in den Jumbo umsteigen. Doch sie kommen nicht weit und werden recht schnell entdeckt. Bei einer Schießerei kommen bis auf Marshall alle seine Gefolgsleute um. Nachdem der Krisenstab nichts mehr von der Anti-Terror-Einheit hört, zieht man einen Abschuß des Linienflugzeugs in Erwägung. Marshall und Kelly, auf die er zwischenzeitlich gestoßen ist, müssen nun schnell handeln ...

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende