Titanic 2 - Die Rückkehr

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Titel: Titanic 2 - Die Rückkehr
Originaltitel: Titanic II
Produktionsjahr: 2010
Produktionsland: USA
Produktionsstudio: The Asylum
The Global Asylum
Regie: Shane Van Dyke
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 90 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Bruce Davison (James Maine)
  • Marie Westbrook (Amy Maine)
  • Shane Van Dyke (Hayden Walsh)
  • Michelle Glavan (Kelly Wade)
  • Brooke Burns (Dr. Kim Patterson)
  • Carey Van Dyke (Elmer Coolidge)
  • D.C. Douglas (Kapitän Will Howard)
  • Dylan Vox (Dwayne Stevens)
  • Wittly Jourdan (Elijia Stacks)
  • Kendra Sue Waldman (Madeline Kay)
  • Myles Cranford (Admiral Wes Hadley)
  • Michael Gaglio (Chefingenieur Daniels)
  • Matt Lagan (Commander Grey)
  • Cameron Gordon (Eric)
TV-Termin
DVD/BluRay
Titanic 2 - Die Rückkehr
Trailer:
Titanic 2 - Die Rückkehr
Film:
Titanic 2 - Die Rückkehr

Inhalt

Genau 100 Jahre nach dem Untergang der RMS Titanic sticht der brandneue Luxusdampfer Titanic II im April 2012 in See und will die gleiche Route wie das Vorbild befahren. Doch aufgrund der globalen Erderwärmung brechen riesige Eisberge in der Arktis ab und lassen schwere Tsunamis entstehen. James Main, der bei der US-Küstenwache arbeitet, kann diese Eisabbrüche und die Folgen beobachten und will seine Tochter Amy warnen, die als Krankenschwester auf dem Passagierschiff arbeitet, erreicht jedoch nur deren Mobilbox.

Nachdem die Besatzung über die Bedrohung informiert wird, will man das Schiff nach anfänglichen Zögerungen evakuieren. Doch gerade als man die ersten U-Boot-artigen Rettungsboote zu Wasser lassen will, wird die Titanic II von einer Riesenwelle mit voller Breitseite erwischt, worauf die Hälfte der Boote zerstört werden. Amy und ihr ehemaliger Freund Hayden Walsh, ein Playboys und Besitzers des Schiffes, versuchen inzwischen Amys Kollegin Kelly Wade zu retten, die auf der Krankenstation eingeklemmt ist.

Dann bricht eine weitere gigantische Eisscholle vom Packeis ab und treibt die anderen Eisbrocken in einer weiteren Riesenwelle direkt auf den Dampfer zu. Main rät daher, die Rettungsboote auf keinen Fall zu nutzen, da diese von dem Tsunami mitgerissen und zerstört werden. Amy und Walsh können sich nur noch in die Tauchstation retten, da der Luxusliner bereits sinkt. Doch es ist nur noch eine Taucherausrüstung vorhanden ...

Produktionsnotizen

DIe Dreharbeiten fanden in Los Angeles sowie auf der RMS Queen Mary, 1126 Queens Highway, Long Beach (Kalifornien, USA) statt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht