In tiefster Trauer!
Katastrophenfilme.net trauert um die Opfer des Terroranschlags in der spanischen Stadt Barcelona, bei der am 17. August 2017 mindestens 13 Menschen ihr Leben lassen mußten und zahlreiche weitere zum Teil schwer verletzt wurden. Das tiefste Mitgefühl der Website-Redaktion geht an alle Angehörigen der vielen unschuldigen Terroropfer. Ruhet in Frieden!
In tiefster Trauer!
Ab sofort können die verzeichneten Spielfilme im Wiki von Katastrophenfilme.net bewertet werden. Und zwar mit einem mickrigen Stern 'mies' (mies), mit zwei Sternen 'naja' (naja), mit drei 'ok' (ok), mit vier 'gut' (gut) oder mit der Bestnote fünf Sterne 'top' (top). Das entsprechende Script dazu befindet sich immer links oben auf den Filmbeschreibungsseiten. Derzeit (Stand: 18.08.2017) sind die Filme # bis I mit der Bewertungsfunktion versehen. In den kommenden Tagen folgen nach und nach die Buchstaben J bis Z.

The Bay: Hai-Alarm!

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: The Bay: Hai-Alarm!
Originaltitel: Spring Break Shark Attack
Dangerous Waters: Shark Attack
Produktionsjahr: 2005
Produktionsland: USA, Südafrika
Regie: Paul Shapiro
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 88 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Shannon Lucio (Danielle Harrison)
  • Wayne Thornley (Charlie Harrison)
  • Riley Smith (Shane Jones)
  • Bianca Lishansky (Karen)
  • Genevieve Howard (Alicia)
  • Justin Baldoni (J.T.)
  • Warren McAslan (Max)
  • Sindi Harrison (Maggie)
  • Kathy Baker (Mary Jones)
  • Bryan Brown (Joel Gately)
  • Wayne Harrison (Peter Harrison)
  • Mehboob Bawa (Professor Wellington)
TV-Termin
DVD/BluRay
The Bay: Hai-Alarm!
Trailer: The Bay: Hai-Alarm!
Film: The Bay: Hai-Alarm!

Inhalt

Die junge Studentin Danielle und zwei ihrer Freundinnen wollen am Spring Break in Florida an der größten Party ihres Lebens teilnehmen. Danielles Bruder Charlie, der als Meeresbiologe beim "Florida Maritime Institute" arbeitet, warnt die Mädels vor äußerst aggressiven Tigerhaien, die sich am dortigen künstlich angelegten Riff tummeln. Doch als die drei jungen Frauen den attraktiven Shane kennenlernen, der den Bootsverleih seiner Mutter Mary betreibt, vergessen sie alle Warnungen und unternehmen gemeinsam einen nächtlichen Bootsausflug.

Schon bald werden sie von den gefährlichen Haien angegriffen und können sich nur knapp auf eine kleine Insel retten. Sie stellen fest, daß die aggressiven Tiere durch Blut angelockt werden. Als ihr Boot am nächsten Tag wieder seetauglich ist, fahren sie aufs Festland und informieren umgehend die Behörden über den Vorfall. Doch die Küstenwache unternimmt zunächst nichts, um die Touristen nicht zu verunsichern und eine mögliche Panik zu verhindern.

Schließlich ist es zu spät, als zahlreiche Tigerhaie durch Blut angelockt auf den gut besuchten Badestrand zuschwimmen und dort ein Blutbad anrichten. Es stellt sich heraus, daß irgend jemand absichtlich eine Fährte für die tödlichen Meeresbewohner gelegt hat. Doch warum bleibt ein Rätsel. Und wie kann die Katastrophe gestoppt werden? Ein Wettlauf gegen die Zeit und den Tod beginnt ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden rund um Kapstadt (Südafrika) statt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht