In tiefster Trauer!
Katastrophenfilme.net trauert um die Opfer des Terroranschlags in der spanischen Stadt Barcelona, bei der am 17. August 2017 insgesamt 13 Menschen ihr Leben lassen mußten und zahlreiche zum Teil schwer verletzt wurden. Das tiefste Mitgefühl der Website-Redaktion geht an alle Angehörigen der vielen unschuldigen Terroropfer. Ruhet in Frieden!
In tiefster Trauer!
Ab sofort können die verzeichneten Spielfilme im Wiki von Katastrophenfilme.net bewertet werden. Und zwar mit einem mickrigen Stern 'mies' (mies), mit zwei Sternen 'naja' (naja), mit drei 'ok' (ok), mit vier 'gut' (gut) oder mit der Bestnote fünf Sterne 'top' (top). Das entsprechende Script dazu befindet sich immer links oben auf den Filmbeschreibungsseiten. Derzeit (Stand: 18.08.2017) sind die Filme # bis I mit der Bewertungsfunktion versehen. In den kommenden Tagen folgen nach und nach die Buchstaben J bis Z.

2010: Moby Dick

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: 2010: Moby Dick
Originaltitel: 2010: Moby Dick
Produktionsjahr: 2010
Produktionsland: USA
Regie: Trey Stokes
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 87 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Barry Bostwick (Captain Ahab)
  • Renée O'Connor (Dr. Michelle Herman)
  • Matt Lagan (Captain John "Boomer" Enderby)
  • Adam Grimes (Lieutenant Commander Starbuck)
  • Dean Kreyling (Admiral De Deers)
  • Carl Watts (Captain Pollard)
  • Thom Rachford (Captain Chase)
  • Carlos Antonio (Captain Macey)
  • Bart Baggett (Lieutenant Flask)
  • Michael Teh (Queequeg)
  • Brian Hall (Stubb)
  • Derrick Scott (Pip)
  • Durant Fowler (Doughby)
TV-Termin
DVD/BluRay
2010: Moby Dick
Trailer: 2010: Moby Dick
Film: 2010: Moby Dick

Inhalt

1969 trifft ein US-amerikanisches U-Boot in arktischen Gewässern der Sowjetunion auf einen riesigen weißen Wal. Das Aufeinandertreffen mit dem Monstrum endet für die meisten der Besatzung tödlich. Der junge Navy-Offizier Ahab verliert beim Angriff des Wals ein Bein und ist seitdem traumatisiert auf blutige Rache an dem Tier.

Jahrzehnte später erhält Ahab das Kommando über das Atom-U-Boot "Pequod" der US Navy. Als dann vor der Küste Hawaiis ein monströser weißer Wal gesichtet wird, schafft es der haßerfüllte Kapitän seine Besatzung dazu zu bringen, die rücksichtslose Jagd auf das riesige Säugetier aufzunehmen.

Doch als Regierung und Militär hinter das Vorhaben von Ahab kommen, lassen sie die "Pequod" verfolgen. Inzwischen hat Ahab eine Fährte zu "Moby Dick" aufgenommen und bringt seine Besatzung damit in Lebensgefahr ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten in Kalifornien (USA) statt:

  • AES Alamitos, 690 North Studebaker Road, Long Beach
  • Asylum Studios, Los Angeles
  • Laurel Canyon Stages, Arleta, Los Angeles
  • Palos Verdes
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht