Operation Weltraum

Aus Katastrophenfilme.net
(Weitergeleitet von Rettung im All)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Operation Weltraum
Rettung im All
Originaltitel: Stranded
On Eagle's Wings
Space Station
Black Horizon
Produktionsjahr: 2002
Produktionsland: USA
Regie: Fred Olen Ray
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 93 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Michael Dudikoff (Ed Carpenter)
  • Ice-T (Jeffries)
  • Hannes Jaenicke (Jack McKendrick)
  • Yvette Nipar (Susan Miller)
  • Kathy Harren (Katherine Marsh)
  • Richard Gabai (Peter)
  • Alex Veadov (Yuri)
  • Michael Cavanaugh (Admiral Ferrell)
  • Robert Donavan (Major Kronsten)
  • Art Hindle (Owen Marsh)
  • Andrew Stevens (Phil Andrews)
  • Lada Boder (Tania)
  • Larry Poindexter (Nick)
  • Chick Vennera (Vladi)
TV-Termin
Operation Weltraum
Trailer:
Operation Weltraum

Inhalt

Die russische Weltraumstation Ayma dient zur Erforschung alternativer Energiegewinnung. Aufgrund eines Computerfehlers kommt sie urplötzlich von ihrem Kurs ab und steuert in Richtung eines Metoritenschauers. In Housten wird daher ein Space Shuttle startklar gemacht und eine Rettungsmission gestartet. Die Leitung der Mission hat der NASA-Veteran Ed Carpenter. Zum Rettungsteam gehören außerdem die NSA-Agenten McKendrick und Jeffries.

Doch beim Andocken an der Raumstation kommt es zu einer Katastrophe, denn durch eine Fehlfunktion der Steuersysteme kollidiert das Shuttle mit der Station. Dabei wird ein Loch in den rettenden Raumgleiter gerissen, woraufhin Sauerstoff austritt und der Rest nur noch für wenige Stunden reichen wird. Weder die Gestrandeten noch die vermeintlichen Retter ahnen zu diesem Zeitpunkt, daß es bei der Mission weniger um die Besatzung sondern vorrangig um die Sicherung des Datenmaterials geht.

Denn ein mächtiger Energiekonzern fürchtet um sein Strommonopol und hat sowohl die Raumstation als auch das Shuttle sabotieren lassen. Als die Astronauten bemerken das ihr Einsatz boykotiert wird, wird ihnen klar, daß der Saboteur ins Rettungsteam eingeschleust wurde. Dann kapert auch noch einer der russischen Besatzungsmitglieder die Raumfähre und will mit ihr fliehen ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden in Los Angeles (Kalifornien, USA) statt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende