Höhe Null

Aus Katastrophenfilme.net
(Weitergeleitet von Flughöhe: Null)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Höhe Null
Flughöhe: Null
Originaltitel: Ceiling Zero
Produktionsjahr: 1935
Produktionsland: USA
Regie: Howard Hawks
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 95 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • James Cagney (Dizzy Davis)
  • Pat O'Brien (Jake L. Lee)
  • June Travis (Tommy Thomas)
  • Stuart Erwin (Texas Clarke)
  • Barton MacLane (Al Stone)
  • Henry Wadsworth (Tay Lawson)
  • Martha Tibbetts (Mary Miller Lee)
  • Isabel Jewell (Lou Clarke)
  • Craig Reynolds (Joe Allen)
  • Dick Purcell (Smiley)
  • Carlyle Moore Jr. (Eddie Payson)
  • Addison Richards (Fred Adams)
  • Garry Owen (Mike Owens)
  • Edward Gargan (Doc Wilson)
  • Robert Light (Les Bogan)
TV-Termin
Höhe Null

Inhalt

Pilot Dizzy Davis arbeitet bei der Postfluglinie seines Freundes Jake Lee. Aufgrund seiner Disziplinlosigkeit stand er bereits des öfteren vor dem Verlust seiner Fluglizenz. Aber auch als Herzensbrecher ist Dizzy bekannt. Als er die junge Pilotin Tommy Thomas kennenlernt, ist es um ihn geschehen. Doch Jake kennt die Schwächen seines Freundes und weist ihn darauf hin, daß Tommy bereits mit dem jungen Piloten Tay Lawson verlobt ist. Dizzy interessiert das nicht und Tommy scheinbar auch nicht.

Damit ein geplantes Rendezvous stattfinden kann, täuscht Dizzy vor, erneut an seiner gelegentlich vorkommenden Herzschwäche zu leiden. Daher springt sein Freund Texas Clarke für ihn ein und übernimmt den nächsten Flug. Doch dann zieht enorm schlechtes Wetter auf, die Sichtweite ist gleich Null. Texas verfehlt bei der Landung die Runway ist kommt ums Leben. Dizzy gibt sich nun die Schuld am Tod seines Freundes, weil er sein Unwohlsein ja nur vorgetäuscht hatte. Als ihm dann auch noch tatsächlich die Fluglizenz entzogen wird, sieht er sich am Ende.

Kurzerhand begibt er sich an Bord einer Maschine, und zwar während bereits eine weitere Schlechtwetterfront herannaht. Das Flugzeug ist allerdings mit einem neuen Enteisungssystem ausgestattet, welches nur noch nicht getestet wurde. Der Mechanismus ist zwar korrekt installiert worden, ein kleiner Fehler sorgt jedoch für eine entscheidende Fehlfunktion. Während des Fluges vereisen daher die Tragflächen und die Maschine gerät außer Kontrolle. Während seines Absturzes gibt Dizzy aber noch wichtige Daten über Funk weiter, mittels derer Ingenieure später Flugzeuge konstruieren können, mit denen künftig jede Schlechtwetterzone problemlos durchflogen werden kann ...

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende