Terror in the Mall

Aus Katastrophenfilme.net
(Weitergeleitet von Die Flut - Panik im Kaufhaus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Terror in the Mall
The Mall - Flutkatastrophe im Shopping-Center
Die Flut - Panik im Kaufhaus
Der Dammbruch - Rettung aus den Fluten
Originaltitel: Terror in the Mall
Disaster at the Mall
Produktionsjahr: 1998
Produktionsland: Deutschland, USA
Regie: Norberto Barba
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 85 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Kai Wiesinger (Sheriff Chris Maratos)
  • Shannon Sturges (Dr. Sheri Maratos)
  • Rob Estes (Glen Savoy)
  • Angeline Ball (Suzanne Price)
  • Terence Maynard (David Geha)
  • David Soul (Roger Karey)
  • George Anton (Tom)
  • Danny Webb (Warden Banks)
  • Brian Van Camp (Lyle Barnes)
TV-Termin
Terror in the Mall

Inhalt

Am Vorabend der Eröffnung eines neuen Einkaufszentrums im Distrikt Pine Valley in Colorado regnet es in Strömen. Sheriff Chris Maratos hat die Befürchtung, daß der alte McKimson-Staudamm den Fluten nicht standhalten wird. Daher macht er sich auf den Weg dorthin um sich die Lage anzusehen. Dabei erreicht ihn die Nachricht, daß der Schwerverbrecher Glen Savoy aus dem Staatsgefängnis ausgebrochen ist und dabei drei Menschen getötet hat. Also macht er sich mit seinen Leuten auf die Suche nach dem Entflohenen.

Tags darauf ist im neuen Einkaufszentrum wenig los. Lediglich die Sängerin Suzanne probt ihren Auftritt, wobei sie von ihrem Agenten David Geha unterstützt wird. Sheri Maratos, die Frau des Sheriffs, möchte in der Mall ein Geburtstagsgeschenk für ihren Mann kaufen. Roger Carey, der Architekt des Gebäudes, überprüft letzte bauliche Änderungen und Wachmann Tom dreht seine Runden durch die Etagen und Gänge.

Dann treffen die Befürchtungen des Sheriffs ein und der Damm bricht tatsächlich. Die Fluten strömen ins Tal und schließen das Einkaufszentrum ein, wobei das Erdgeschoß direkt überflutet wird. Die Eingeschlossenen retten sich in die oberen Etagen und versuchen das Dach zu erreichen, doch die Notausgänge sind bereits unpassierbar und das Gebäude ist durch ausströmendes Gas explosionsgefährdet. Dann stellt sich ihnen der entflohene Mörder in den Weg ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden im Studio Babelsberg, Potsdam (Brandenburg, Deutschland) statt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende