World Invasion: Battle Los Angeles

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: World Invasion: Battle Los Angeles
Originaltitel: Battle: Los Angeles
Battle: L.A.
Produktionsjahr: 2011
Produktionsland: USA
Regie: Jonathan Liebesman
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 116 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Aaron Eckhart (Staff Sergeant Michael Nantz)
  • Ramon Rodriguez (Second Lieutenant Martinez)
  • Michelle Rodriguez (Technical Sergeant Elena Santos)
  • Will Rothhaar (Corporal Lee Imlay)
  • Bridget Moynahan (Michele)
  • Jim Parrack (Lance Corporal Peter Kerns)
  • Adetokumboh M'Cormack (Jilbril Adukwu)
  • Nzinga Blake (Harmonie Adukwu)
  • Michael Pena (Joe Rincon)
  • Bryce Cass (Hector Rincon)
  • Lucas Till (Scott Grayston)
  • Ne-Yo (Corporal Kevin Harris)
  • James Hiroyuki Liao (Lance Corporal Steven Mottola)
  • Joey King (Kirsten)
  • Cory Hardrict (Corporal Jason Lockett)
  • Gino Anthony Pesi (Corporal Nick Stavrou)
  • Noel Fisher (Private First Class Shaun Lenihan)
  • Adetokumboh M'Cormack (Corpsman Jibril Adukwu)
  • Neil Brown Jr. (Lance Corporal Richard Guerrero)
TV-Termin
DVD/BluRay
World Invasion: Battle Los Angeles
Trailer: World Invasion: Battle Los Angeles

Inhalt

Am 11. August 2011 schlagen plötzlich zahlreiche Meteore in die Ozeane direkt vor den küstennahen Metropolen der Erde ein. Letztendlich stellt sich aber heraus, daß es sich nicht um natürliche Himmelskörper handelt, sondern um Raumschiffe von Außerirdischen. Diese landen in den Meeren, da sie Wasser als Treibstoff verwenden und dies nur auf der Erde in flüssiger Form vorkommt. Dazu landen sie mit ihren Schiffen direkt in der Quelle und schicken von dort aus Infanterieeinheiten los, um die Erde zu kolonisieren.

Second Lieutenant Martinez bekommt als Zugführer einer Einheit des US Marine Corps den Auftrag, gemeinsam mit seinem Stellvertreter Staff Sergeant Michael Nantz Zivilisten aus einer Polizeistation in Santa Monica zu retten. Denn die bereits durch die Aliens eingenommene Stadt soll in drei Stunden von der US Air Force durch einen gewaltigen Luftschlag dem Erdboden gleichgemacht werden. Auf dem Weg dorthin treffen sie erstmalig direkt auf die Außerirdischen und müssen feststellen, daß diese der Menschheit technologisch haushoch überlegen sind.

Dennoch kann sich der kleine Trupp zur Polizeistation durchschlagen und die dort Eingeschlossenen evakuieren. Allerdings nicht wie vorgesehen mit einem Hubschrauber, denn der wurde von den Aliens zerstört. Stattdessen macht man sich mit einem Bus auf die Flucht. Als dieser allerdings von den Invasoren angegriffen wird, können sich die Flüchtlinge nur dadurch retten, indem sich Lieutenant Martinez mitsamt dem Bus vor den angreifenden Außerirdischen in die Luft sprengt.

Staff Sergeant Nantz, der inzwischen durch ein verwundetes Alien die Schwachstelle in deren Körpern gefunden hat, schafft es schließlich, die Zivilisten zu einer zerstörten Militärbasis zu bringen. Dort findet er eine Karte, die die Lage eines letzten Evakuierungslagers enthält. Am Ziel angelangt, schließen sich ihm einige Soldaten an, um das Hauptquartier der Aliens anzugreifen ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten statt:

  • Kalifornien (USA)
    • Manhattan Beach
    • Camp Pendleton Marine Corps Base, Oceanside
    • San Pedro, Los Angeles
  • Louisiana (USA)
    • Barksdale Air Force Base, 40 Barksdale Boulevard, Bossier City
    • City Park, Baton Rouge
    • Millennium Studios, 300 Douglas Street, Shreveport
    • Raleigh Studios Baton Rouge, Celtic Media Centre, Baton Rouge
    • Ryan Airport, 9430 Jackie Cochran Drive, Baton Rouge

Der Film ist nicht zu verwechseln mit Battle of Los Angeles (2011)!

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht