In tiefster Trauer!
Katastrophenfilme.net trauert um die Opfer des Terroranschlags in der spanischen Stadt Barcelona, bei der am 17. August 2017 mindestens 13 Menschen ihr Leben lassen mußten und zahlreiche weitere zum Teil schwer verletzt wurden. Das tiefste Mitgefühl der Website-Redaktion geht an alle Angehörigen der vielen unschuldigen Terroropfer. Ruhet in Frieden!
In tiefster Trauer!
Ab sofort können die verzeichneten Spielfilme im Wiki von Katastrophenfilme.net bewertet werden. Und zwar mit einem mickrigen Stern 'mies' (mies), mit zwei Sternen 'naja' (naja), mit drei 'ok' (ok), mit vier 'gut' (gut) oder mit der Bestnote fünf Sterne 'top' (top). Das entsprechende Script dazu befindet sich immer links oben auf den Filmbeschreibungsseiten. Derzeit (Stand: 18.08.2017) sind die Filme # bis I mit der Bewertungsfunktion versehen. In den kommenden Tagen folgen nach und nach die Buchstaben J bis Z.

Snake Zone - Straße ins Jenseits

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Titel: Snake Zone - Straße ins Jenseits
Virus Outbreak - Die Biowaffe
Virus-Epidemie - Das Ende der Menschheit
Originaltitel: Venomous
Produktionsjahr: 2001
Produktionsland: USA
Regie: Fred Olen Ray
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 97 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Treat Williams (Dr. David Henning)
  • Mary Page Keller (Dr. Christine Edmonton Henning)
  • Hannes Jaenicke (Dr. Eric Foreman)
  • Tony Denison (Major General Thomas Sparks)
  • Geoff Pierson (General Arthur Manchek)
  • Jim Storm (Sheriff Jack Crowley)
  • Marc McClure (Dr. Dutton)
  • Catherine Dent (Susan Edmonton)
  • Brian Poth (Billy Sanderson)
  • Nicole Nieth (Cindy Sanderson)
  • Rick Hurst (Edgar Williams)
  • Andrew Stevens (Daniel Andrews)
  • Melissa Hayden (Katy)
  • Christal Chacon (Krankenschwester Josie Randall)
  • Chas. Allan (Krankenpfleger)
TV-Termin
DVD/BluRay
Snake Zone - Straße ins Jenseits
Trailer: Snake Zone - Straße ins Jenseits

Inhalt

Nachdem Kalifornien von einem Erdbeben heimgesucht wurde, können genmanipulierte Klapperschlangen aus einem Versuchslabor entkommen. Schließlich fallen die hochgiftigen und aggressiven Reptilien in das Städtchen Santa Maria Springs ein, wo die ersten Opfer bald schon ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Doch trotz sofort verabreichtem Gegengift sterben die Menschen an den Bißwunden. Die Mediziner sind zunächst ratlos, wodurch es zur Panik unter der Bevölkerung der Kleinstadt kommt. Dann können die Ärzte David und Eric aus dem Gift der Laborschlangen ein neues tödliches Virus isolieren, daß bei jedem Biß übertragen wird.

Ihre Nachforschungen bringen die beiden Ärzte auf die Spur der US Army, die die Klapperschlangen bewußt mit dem Virus versehen ließ um die Tiere als biologische Waffe mißbrauchen zu können. Nicht genug damit, denn um die hochgefährlichen Experimente zu vertuschen, will die Armee die gesamte Region vernichten ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden auf der Blue Cloud Movie Ranch, 20.000 Blue Cloud Road, Santa Clarita (Kalifornien, USA) statt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht