The Day After Tomorrow

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Titel The Day After Tomorrow
Originaltitel The Day After Tomorrow
Produktionsjahr 2004
Produktionsland USA
Produktionsstudio 20th Century Fox
Centropolis Entertainment
Lions Gate Films
Mark Gordon Productions
Regie Roland Emmerich
Originalsprache Englisch
Laufzeit ca. 118 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Dennis Quaid (Professor Jack Hall)
  • Jake Gyllenhaal (Sam Hall)
  • Emmy Rossum (Laura Chapman)
  • Ian Holm (Professor Terry Rapson)
  • Sela Ward (Dr. Lucy Hall)
  • Perry King (US-Präsident Blake)
  • Kenneth Welsh (Vizepräsident Becker)
  • Dash Mihok (Jason Evans)
  • Austin Nichols (J.D.)
  • Arjay Smith (Brian Parks)
  • Tamlyn Tomita (Janet Tokada)
  • Sasha Roiz (Parker)
  • Glenn Plummer (Luther)
  • Jay O. Sanders (Frank Harris)
  • Sheila McCarthy (Judith)
TV-Termin
DVD/BluRay
{{{dvd}}}
The Day After Tomorrow
Trailer: The Day After Tomorrow

Inhalt

Professor Jack Hall ist ein anerkannter Klimatologe, der seit Jahren das klimaschädigende Verhalten der Menschheit kritisiert. Seinen Untersuchungen zufolge steht die Erde aufgrund der globalen Erwärmung in einigen Jahren vor einem katastrophalen Umschwung des Klimas, was eine neue Eiszeit zur Folge hätte. Der Wissenschaftler informiert die verantwortlichen Staatsorgane, doch die Realität holt Jack wesentlich früher ein als er dies erwartet hat.

Als vom antarktischen Schelfeis ein riesiger Eisberg von der Größe Rhode Islands abbricht, entwickeln sich rund um den Globus gewaltigere Unwetter. In Tokio fallen Hagelkörner von der Größe einer Melone vom Himmel, Neu-Delhi wird unter Schneemassen begraben, Hawaii wird von Wirbelstürmen verwüstet und durch die Straßen von Los Angeles fegen zahlreiche Tornados.

Ein Anruf von Jacks schottischen Kollegen Professor Rapson bestätigt die Befürchtungen, daß die vorherrschenden verheerenden Unwetter nur die Vorboten einer Klimakatastrophe sind. Denn durch das schmelzende Eis der Polarkappen gelangt viel zu viel Süßwasser in die Ozeane, wodurch die Meeresströmungen unterbrochen werden, die für die Stabilisierung des Erdklimas verantwortlich sind.

Nachdem die US-Regierung die Warnungen zunächst nicht ernst genommen hat, ist es jetzt für viele Regionen bereits zu spät und zahllose Menschen sind nicht mehr zu retten. Als sich dann ein gigantischer Sturm entwickelt, der New York vollkommen überflutet, macht sich Jack Sorgen um seinen 17jährigen Sohn Sam, der sich gerade in der Stadt befindet ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten statt:

  • Century Freeway I-105, Los Angeles (Kalifornien, USA)
  • Los Angeles Center Studios, 450 S. Bixel Street, Downtown, Los Angeles (Kalifornien, USA)
  • Yucca Street & Vine Street, Hollywood, Los Angeles (Kalifornien, USA)
  • Hollywood Sign, Hollywood, Los Angeles (Kalifornien, USA)
  • New York Public Library, Fifth Avenue & 42nd Street, Manhattan, New York City (New York, USA)
  • Trinity Church, 79 Broadway, Financial District, Manhattan, New York City (New York, USA)
  • Washington (District of Columbia, USA)
  • El Paso (Texas, USA)
  • Hawaii (USA)
  • Montréal (Québec, Kanada)
  • Toronto (Ontario, Kanada)
  • Chiyoda-ku, Tokyo (Japan)
  • Scotland (Großbritannien)
  • Indien
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Helferlein
Fernsehen
Extra
Werkzeuge
Spende
TV-Tipp
Sky - Großes Kino für zu Hause & das beste Sportprogramm der Welt
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger