Katastrophenfilme.net

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das deutschsprachige Katastrophenfilm-Wiki für Deutschland Deutschland, für Teile des Elsass Elsass, für Liechtenstein Liechtenstein, für Teile von Lothringen Lothringen, für Teile von Luxemburg Luxemburg, für Teile von Nordschleswig Nordschleswig, für Österreich Österreich, für Ostbelgien Ostbelgien, für die deutschsprachige Schweiz Schweiz und für Südtirol Südtirol. Sowie für alle anderen deutschsprachigen Gemeinschaften, die westeuropäisches deutschsprachiges Fernsehen empfangen können. Aber natürlich auch für die ganze übrige Welt, in deren Teilen Deutsch gesprochen wird.
Willkommen bei Katastrophenfilme.net !
Hochspannung !! -- Vorsicht: Lebensgefahr !!

Katastrophenfilme.net stellt Spielfilme vor, die sich mit Katastrophen aller Art befassen. Sei es zu Lande, zu Wasser, in der Luft, unter der Erdoberfläche oder im Weltraum.

Es werden Filme beschrieben, die sich mit Katastrophen bzw. Unglücken zu folgenden Themen befassen: Anschläge, atomare Vorkommnisse, Busse, Dammbrüche, Eisenbahnen, Erdbeben, Erdrutsche, Feuer, Flugzeuge, kosmische Einflüsse, Lawinen, Raumschiffe, Schiffe, Schneestürme, Seuchen, Sturmfluten, Tiere, U-Boote, Überschwemmungen, Ungeziefer, Unwetter, Verstrahlungen, Viren, Vulkanausbrüche, Waldbrände, Wasserfluten, Wirbelstürme usw.

Die Auswahl ist dabei ausschließlich auf Filme begrenzt, deren Originalsprache Deutsch ist oder von denen eine deutschsprachige Synchronfassung produziert wurde. Klartext: Katastrophenfilme, die nicht in deutscher Sprache verfügbar sind, werden nicht auf dieser Internetpräsenz berücksichtigt.

Katastrophenfilm !?

Katastrophen- bzw. Desaster- oder auch Endzeitfilme beschäftigen sich meist mit Natur- oder technischen Katastrophen und zählen zu den ältesten Filmgenres. Der Höhepunkt wurde sicherlich in den 1970er Jahren erreicht, als zahlreiche aufwändige Produktionen entstanden, die zudem auch noch hochklassig besetzt waren. Ab den 1990er Jahren wurden wieder vermehrt Katastrophenfilme gedreht, häufig allerdings mit Genrevermischung. So gelten heutzutage viele neuere Produktionen auch als Drama, Thriller, Abenteuer-, Action-, Horror- oder Science-fiction-Film.

Der eine oder andere auf dieser Website verzeichnete Film mag vielleicht nicht unbedingt als Katastrophenfilm zu klassifizieren sein, aber da gehen die Meinungen sicherlich auseinander! Kurzum: Alles, was irgendwie nach einer Katastrophenstory aussieht, ist oder wird - früher oder später - in diesem Wiki verzeichnet (sofern der entsprechende Film in deutscher Sprache synchronisiert wurde).

Forum.Katastrophenfilme.net
Diskussionsforum
Diskussionen rund um dieses Wiki, wie Aufteilung und Technik etc., die hier gelisteten Filme sowie über Genre-Kategorien, TV-Sender usw. sind im Katastrophenfilm.net-Forum bestens aufgehoben. Aber auch Such-Anfragen zu Katastrophenfilmen sind dort natürlich jederzeit willkommen.

Kinosaal
ab 16 Jahren freigegeben
Übrigens: Im Kinosaal sind direkt über diese Website aktuell 36 Katastrophenfilme in voller Länge zu sehen, die auf dem Videoportal YouTube hochgeladen wurden und dort zum Abruf verfügbar sind. Die meisten davon in deutscher Sprache, einige in der Originalsprache Englisch.
Katastrophenfilme @ TV
TV.Katastrophenfilme.net
deutschsprachiges Westeuropa (Österreich, Nordschleswig, Elsass, Lothringen, Luxemburg, Südtirol, Deutschland, Ostbelgien, Liechtenstein, Schweiz)

Aufgelistet sind Programm- bzw. Sendedaten rund um Katastrophenfilme, die im in Westeuropa empfangbaren deutschsprachigen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Vicky wünscht “gute und spannende Unterhaltung” !!
Berücksichtigt sind dabei sowohl Free- als auch Pay-TV-Sender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wobei zu beachten ist, daß es seitens der TV-Sender jederzeit zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann, die leider nicht immer zeitnah in der Übersicht aktualisiert werden können.

Außerdem werden nur Filme und Sender berücksichtigt, zu denen im Wiki von Katastrophenfilme.net auch ein entsprechender Artikel existiert.

··» alle TV-Termine ...   

To Do ...

Diese Website garantiert im Übrigen keinerlei Gewähr, daß sämtliche in deutscher Sprache veröffentlichten Katastrophenfilme erfaßt sind. Im Gegenteil: Sie wird immer wieder um weitere neuere, aber auch ältere Spielfilme ergänzt. Ein Ende ist aufgrund der ständigen Tätigkeiten in der weltweiten Filmindustrie wohl nicht abzusehen. (Mitarbeit sehr gerne ausdrücklich erwünscht!)

Ach ja ...

... es bleibt anzumerken, daß es sich bei dieser Website lediglich um ein rein privates Internetprojekt rund um Katastrophen- bzw. Desasterfilme handelt, welches ausschließlich informativen, unterhaltenden, schulischen und/oder bildenden Zwecken dienen soll. Es besteht seitens des Betreibers keinerlei Verbindung zu irgendeinem Filmstudio, -produzenten und/oder -verleiher bzw. Fernsehsender.

Zufallsartikel
Filmdaten
Titel: Godzilla
Originaltitel: Godzilla
Produktionsjahr: 1998
Produktionsland: USA, Japan
Produktionsstudio: Centropolis Film Productions
Fried Films
Independent Pictures (II)
Toho Film (Eiga) Co. Ltd.
TriStar Pictures
Regie: Roland Emmerich
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 139 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Matthew Broderick (Dr. Nick Tatopoulos)
  • Jean Reno (Philippe Roache)
  • Maria Pitillo (Audrey Timmonds)
  • Hank Azaria (Victor Palotti)
  • Arabella Field (Lucy Palotti)
  • Richard Gant (Admiral Phelps)
  • Kevin Dunn (Colonel Hicks)
  • Doug Savant (Sergeant O'Neal)
  • Harry Shearer (Charles Caiman)
  • Vicki Lewis (Dr. Elsie Chapman)
  • Malcolm Danare (Dr. Mendel Craven)
  • Michael Lerner (Bürgermeister Ebert)
  • Lorry Goldman (Gene, Berater des Bürgermeisters)
TV-Termin
DVD/BluRay
Godzilla
Trailer: Godzilla

Inhalt

Durch Atombombentests Frankreichs in der Südsee des Pazifiks kam es zu einer Mutation von Echseneiern. Als dann ein japanisches Fischereischiff in dem Gebiet angegriffen und versenkt wird, schaltet sich der französische Geheimdienst ein. Doch dem einzigen Überlebenden der Tragödie kommt nur ein Wort über die Lippen: "Godzilla". Als später in Panama riesige Fußabdrücke unbekannten Ursprungs entdeckt werden, ruft das US-Militär Dr. Nick Tatopoulos auf den Plan, der zuletzt in Tschernobyl durch die Radioaktivität mutierte Regenwürmer untersuchte.

Wenig später werden vor der Ostküste der USA auf merkwürdige Weise drei Fischkutter versenkt. Dann taucht das Monster "Godzilla" auf dem Fischmarkt von New York auf und zerstört Teile der Stadt. Tatopoulos erkennt aufgrund von Videoaufnahmen und Verhaltensweisen, daß die mutierte Riesenechse trächtig ist und meldet dies den Militärs. Doch als ihm seine Ex-Freundin Audrey eine Kassette mit den entsprechenden Aufnahmen stiehlt und diese der Presse weiterleitet, wird Nick aus dem Projekt entlassen.

Tatopoulos trifft dann auf Philippe Roache, der für den französischen Geheimdienst arbeitet. Dieser bittet den Biologen um Hilfe und gemeinsam macht man sich auf die Suche nach dem Nest der Echse, während das US-Militär lediglich das Muttertier jagt. Nick und die Franzosen folgen der Zerstörungswut Godzillas und finden dessen Eier schließlich im Madison Square Garden. Doch die "Kleinen" schlüpfen bereits und die Zeit wird nun knapp ...

Produktionsnotizen

Gedreht wurde in Kalifornien (USA), genauer in Santa Clarita, in Falls Lake, Backlot, Universal Studios, 100 Universal City Plaza, Universal City (Aufnahmen des Hudson River) und in den Sony Pictures Studios, 10202 W. Washington Blvd., Culver City (Studioaufnahmen). Weitere Drehorte waren Brooklyn, New York City (New York, USA), Jersey City (New Jersey, USA) sowie Kaua'i und Kualoa Ranch, 49560 Kamehameha Highway, Ka'a'awa, O'ahu (Hawaii, USA).

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht