In tiefster Trauer!
Katastrophenfilme.net trauert um die Opfer des Terroranschlags in der spanischen Stadt Barcelona, bei der am 17. August 2017 insgesamt 13 Menschen ihr Leben lassen mußten und zahlreiche zum Teil schwer verletzt wurden. Das tiefste Mitgefühl der Website-Redaktion geht an alle Angehörigen der vielen unschuldigen Terroropfer. Ruhet in Frieden!
In tiefster Trauer!
Ab sofort können die verzeichneten Spielfilme im Wiki von Katastrophenfilme.net bewertet werden. Und zwar mit einem mickrigen Stern 'mies' (mies), mit zwei Sternen 'naja' (naja), mit drei 'ok' (ok), mit vier 'gut' (gut) oder mit der Bestnote fünf Sterne 'top' (top). Das entsprechende Script dazu befindet sich immer links oben auf den Filmbeschreibungsseiten. Derzeit (Stand: 18.08.2017) sind die Filme # bis I mit der Bewertungsfunktion versehen. In den kommenden Tagen folgen nach und nach die Buchstaben J bis Z.

Katastrophenfilme.net

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das deutschsprachige Katastrophenfilm-Wiki für Deutschland Deutschland, für Teile des Elsass Elsass, für Liechtenstein Liechtenstein, für Teile von Lothringen Lothringen, für Teile von Luxemburg Luxemburg, für Teile von Nordschleswig Nordschleswig, für Österreich Österreich, für Ostbelgien Ostbelgien, für die deutschsprachige Schweiz Schweiz und für Südtirol Südtirol. Sowie für alle anderen deutschsprachigen Gemeinschaften, die westeuropäisches deutschsprachiges Fernsehen empfangen können. Aber natürlich auch für die ganze übrige Welt, in deren Teilen Deutsch gesprochen wird.
Willkommen bei Katastrophenfilme.net !
Hochspannung !! -- Vorsicht: Lebensgefahr !!

Katastrophenfilme.net stellt Spielfilme vor, die sich mit Katastrophen aller Art befassen. Sei es zu Lande, zu Wasser, in der Luft, unter der Erdoberfläche oder im Weltraum.

Es werden Filme beschrieben, die sich mit Katastrophen bzw. Unglücken zu folgenden Themen befassen: Anschläge, atomare Vorkommnisse, Busse, Dammbrüche, Eisenbahnen, Erdbeben, Erdrutsche, Feuer, Flugzeuge, kosmische Einflüsse, Lawinen, Raumschiffe, Schiffe, Schneestürme, Seuchen, Sturmfluten, Tiere, U-Boote, Überschwemmungen, Ungeziefer, Unwetter, Verstrahlungen, Viren, Vulkanausbrüche, Waldbrände, Wasserfluten, Wirbelstürme usw.

Die Auswahl ist dabei ausschließlich auf Filme begrenzt, deren Originalsprache Deutsch ist oder von denen eine deutschsprachige Synchronfassung produziert wurde. Klartext: Katastrophenfilme, die nicht in deutscher Sprache verfügbar sind, werden nicht auf dieser Internetpräsenz berücksichtigt.

Katastrophenfilm !?

Katastrophen- bzw. Desaster- oder auch Endzeitfilme beschäftigen sich meist mit Natur- oder technischen Katastrophen und zählen zu den ältesten Filmgenres. Der Höhepunkt wurde sicherlich in den 1970er Jahren erreicht, als zahlreiche aufwändige Produktionen entstanden, die zudem auch noch hochklassig besetzt waren. Ab den 1990er Jahren wurden wieder vermehrt Katastrophenfilme gedreht, häufig allerdings mit Genrevermischung. So gelten heutzutage viele neuere Produktionen auch als Drama, Thriller, Abenteuer-, Action-, Horror- oder Science-fiction-Film.

Der eine oder andere auf dieser Website verzeichnete Film mag vielleicht nicht unbedingt als Katastrophenfilm zu klassifizieren sein, aber da gehen die Meinungen sicherlich auseinander! Kurzum: Alles, was irgendwie nach einer Katastrophenstory aussieht, ist oder wird - früher oder später - in diesem Wiki verzeichnet (sofern der entsprechende Film in deutscher Sprache synchronisiert wurde).

Forum.Katastrophenfilme.net
Diskussionsforum
Diskussionen rund um dieses Wiki, wie Aufteilung und Technik etc., die hier gelisteten Filme sowie über Genre-Kategorien, TV-Sender usw. sind im Katastrophenfilm.net-Forum bestens aufgehoben. Aber auch Such-Anfragen zu Katastrophenfilmen sind dort natürlich jederzeit willkommen.

Kinosaal
ab 16 Jahren freigegeben
Übrigens: Im Kinosaal sind direkt über diese Website aktuell 40 Katastrophenfilme in voller Länge zu sehen, die auf dem Videoportal YouTube hochgeladen wurden und dort zum Abruf verfügbar sind. Die meisten davon in deutscher Sprache, einige in der Originalsprache Englisch.
Katastrophenfilme @ TV
TV.Katastrophenfilme.net
deutschsprachiges Westeuropa (Österreich, Nordschleswig, Elsass, Lothringen, Luxemburg, Südtirol, Deutschland, Ostbelgien, Liechtenstein, Schweiz)

Aufgelistet sind Programm- bzw. Sendedaten rund um Katastrophenfilme, die im in Westeuropa empfangbaren deutschsprachigen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Vicky wünscht “gute und spannende Unterhaltung” !!
Berücksichtigt sind dabei sowohl Free- als auch Pay-TV-Sender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wobei zu beachten ist, daß es seitens der TV-Sender jederzeit zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann, die leider nicht immer zeitnah in der Übersicht aktualisiert werden können.

Außerdem werden nur Filme und Sender berücksichtigt, zu denen im Wiki von Katastrophenfilme.net auch ein entsprechender Artikel existiert.

··» alle TV-Termine ...   

To Do ...

Diese Website garantiert im Übrigen keinerlei Gewähr, daß sämtliche in deutscher Sprache veröffentlichten Katastrophenfilme erfaßt sind. Im Gegenteil: Sie wird immer wieder um weitere neuere, aber auch ältere Spielfilme ergänzt. Ein Ende ist aufgrund der ständigen Tätigkeiten in der weltweiten Filmindustrie wohl nicht abzusehen. (Mitarbeit sehr gerne ausdrücklich erwünscht!)

Ach ja ...

... es bleibt anzumerken, daß es sich bei dieser Website lediglich um ein rein privates Internetprojekt rund um Katastrophen- bzw. Desasterfilme handelt, welches ausschließlich informativen, unterhaltenden, schulischen und/oder bildenden Zwecken dienen soll. Es besteht seitens des Betreibers keinerlei Verbindung zu irgendeinem Filmstudio, -produzenten und/oder -verleiher bzw. Fernsehsender.

Zufallsartikel
Bewertung
Filmdaten
Titel: Gremlins 2 - Die Rückkehr der kleinen Monster
Originaltitel: Gremlins 2 – The New Batch
Produktionsjahr: 1990
Produktionsland: USA
Regie: Joe Dante
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 106 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Zach Galligan (Billy Peltzer)
  • Phoebe Cates (Kate Beringer)
  • John Glover (Daniel Clamp)
  • Christopher Lee (Doktor Catheter)
  • Robert Picardo (Forster)
  • Dick Miller (Murray Futterman)
  • Jackie Joseph (Sheila Futterman)
  • Haviland Morris (Marla Bloodstone)
  • Robert Prosky (Fred)
  • Julia Sweeney (Peggy)
  • Gedde Watanabe (Mr. Katsuji)
  • Keye Luke (Mr. Wing)
  • John Astin (Hausmeister)
TV-Termin
DVD/BluRay
Gremlins 2 - Die Rückkehr der kleinen Monster
Trailer: Gremlins 2 - Die Rückkehr der kleinen Monster

Inhalt

Einige Jahre nachdem Gremlins die Heimatstadt von Billy Peltzer und Kate Beringer verwüstet hatten, lebt das junge Paar in New York. Beide arbeiten dort im High-Tech-Unternehmen des Medienmoguls Daniel Clamp. In dem Firmengebäude befinden sich nicht nur ein Fernsehstudio, einige Geschäfte und Restaurants als auch ein Architekturbüro, sondern auch ein Forschungslabor.

Genau in letzterem findet sich auf ominöse Weise der harmlose Mogwai Gizmo ein, wo er flugs mit Wasser in Berührung kommt, woraufhin erneut unsoziale Abkommen aus seinem Fell schlüpfen. Darunter der aggressive George, der verrückte Daffy, der dümmliche Lenny, die verliebte Greta und der bösartige Mohawk, der Anführer der Bande.

Die neu geschlüpften Mogwais schaffen es alsbald nach Mitternacht Nahrung zu sich zu nehmen, woraufhin sie sich allesamt verpuppen um am Tag danach als wilde Gremlins erneut zu schlüpfen. Fortan machen sie das Firmengebäude unsicher und versetzen alle Besucher und Mitarbeiter in Angst und Schrecken.

Schlimmer noch, denn einige Gremlins dringen in das Forschungslabor ein. Dort nehmen sie Medikamente und mysteriöse Flüssigkeiten zu sich, woraufhin sich ein Gremlin in eine Fledermaus verwandelt und ein anderer menschliche Intelligenz erhält. Mohawk hingegen verwandelt sich in eine riesige Spinne.

Während Dr. Catheter, der Leiter des Labors von den Gremlins getötet wird, kann Forster, der Chef der Wachmannschaft zwar entkommen, wird aber fortan von dem liebestollen Gremlin-Weibchen Greta verfolgt. Etwas später gelingt es Gizmo den Gremlinchef Mohawk durch einen brennenden Marshmallow zu töten.

Daraufhin übernimmt der neue Schlaukopf-Gremlin mit seiner menschlichen Intelligenz das Kommando über die kleinen Monster. Gemeinsam wollen sie die Herrschaft über New York erringen. Doch Billy und Kate wollen die Bande erneut durch Sonnenstrahlen vernichten, wobei sie von Clamp und einigen anderen unterstützt werden ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten statt:

  • Burbank (Kalifornien, USA)
    • Warner Brothers Burbank Studios, 4000 Warner Boulevard
  • New York City (New York, USA)
    • 101 Park Avenue, Manhattan - Clamp Tower
    • St. Patrick's Cathedral, Fifth Avenue, Manhattan - Kathedrale von St. Eva-Marie
    • Times Square, Manhattan

Vorläufer

Im Jahr 1984 wurde der Vorläufer des Films mit Gremlins - Kleine Monster gedreht und veröffentlicht.

Versionen

Der Film wurde für das Kino sowie für die Videoveröffentlichung in zwei verschiedenen Versionen gedreht. Die beiden Varianten unterscheiden sich dabei in der Mitte des Films:

  • In der Kino-Version reißt an dieser Stelle angeblich das Filmband und die Gremlins bringen den Filmprojektor unter ihre Kontrolle. Als Folge erscheint Hulk Hogan (der sich selbst darstellt) im Kinosaal und schreit die Gremlins böse an, woraufhin der Film weitergeht.
  • In der Video-Variante geht offenbar der Recorder kaputt, was sich in Videorauschen darstellt. Wenig später tauchen dort die Gremlins in einem Western neben John Wayne auf, wobei ein Gremlin erschossen wird.

Bei den DVD- und Blu-Ray-Veröffentlichungen wird zumeist die Kinofassung mit der Hulk-Hogan-Szene verwendet, wobei die John-Wayne-Szene dort i.d.R. als Bonusmaterial zu sehen ist. In der veröffentlichten VHS-Fassung hingegen wird die John-Wayne-Szene verwendet. Bei TV-Ausstrahlungen ist mal die eine, mal die andere Version zu sehen.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht