Katastrophenfilme.net

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das deutschsprachige Katastrophenfilm-Wiki für Deutschland, für Teile des Elsass, für Liechtenstein, für Teile von Lothringen, für Teile von Luxemburg, für Teile von Nordschleswig, für Österreich, für Ostbelgien, für die deutschsprachige Schweiz und für Südtirol. Sowie für alle anderen deutschsprachigen Gemeinschaften, die westeuropäisches deutschsprachiges Fernehen empfangen können. Aber natürlich auch für die ganze übrige Welt, in deren Teilen Deutsch gesprochen wird. Seid alle zusammen herzlich gegrüßt!
Willkommen bei Katastrophenfilme.net !
Hochspannung !! -- Vorsicht: Lebensgefahr !!

Katastrophenfilme.net stellt Spielfilme vor, die sich mit Katastrophen aller Art befassen. Sei es zu Lande, zu Wasser, in der Luft, unter der Erdoberfläche oder im Weltraum.

Es werden Filme beschrieben, die sich mit Katastrophen bzw. Unglücken zu folgenden Themen befassen: Anschläge, atomare Vorkommnisse, Busse, Dammbrüche, Eisenbahnen, Erdbeben, Erdrutsche, Feuer, Flugzeuge, kosmische Einflüsse, Lawinen, Raumschiffe, Schiffe, Schneestürme, Seuchen, Sturmfluten, Tiere, U-Boote, Überschwemmungen, Ungeziefer, Unwetter, Verstrahlungen, Viren, Vulkanausbrüche, Waldbrände, Wasserfluten, Wirbelstürme usw.

Die Auswahl ist dabei ausschließlich auf Filme begrenzt, deren Originalsprache Deutsch ist oder von denen eine deutschsprachige Synchronfassung produziert wurde. Klartext: Katastrophenfilme, die nicht in deutscher Sprache verfügbar sind, werden nicht auf dieser Internetpräsenz berücksichtigt.

Katastrophenfilm !?

Katastrophen- bzw. Desaster- oder auch Endzeitfilme beschäftigen sich meist mit Natur- oder technischen Katastrophen und zählen zu den ältesten Filmgenres. Der Höhepunkt wurde sicherlich in den 1970er Jahren erreicht, als zahlreiche aufwändige Produktionen entstanden, die zudem auch noch hochklassig besetzt waren. Ab den 1990er Jahren wurden wieder vermehrt Katastrophenfilme gedreht, häufig allerdings mit Genrevermischung. So gelten heutzutage viele neuere Produktionen auch als Drama, Thriller, Abenteuer-, Action-, Horror- oder Science-fiction-Film.

Der eine oder andere auf dieser Website verzeichnete Film mag vielleicht nicht unbedingt als Katastrophenfilm zu klassifizieren sein, aber da gehen die Meinungen sicherlich auseinander! Kurzum: Alles, was irgendwie nach einer Katastrophenstory aussieht, ist oder wird - früher oder später - in diesem Wiki verzeichnet (sofern der entsprechende Film in deutscher Sprache synchronisiert wurde).

Forum.Katastrophenfilme.net
Diskussionsforum
Diskussionen rund um dieses Wiki, wie Aufteilung und Technik etc., die hier gelisteten Filme sowie über Genre-Kategorien, TV-Sender usw. sind im Katastrophenfilm.net-Forum bestens aufgehoben. Aber auch Such-Anfragen zu Katastrophenfilmen sind dort natürlich jederzeit willkommen.

Kinosaal
ab 16 Jahren freigegeben
Übrigens: Im Kinosaal sind direkt über diese Website aktuell 33 Katastrophenfilme in voller Länge zu sehen, die auf dem Videoportal YouTube hochgeladen wurden und dort zum Abruf verfügbar sind. Die meisten davon in deutscher Sprache, einige in der Originalsprache Englisch.
Katastrophenfilme @ TV
TV.Katastrophenfilme.net
deutschsprachiges Westeuropa (Österreich, Nordschleswig, Elsass, Lothringen, Luxemburg, Südtirol, Deutschland, Ostbelgien, Liechtenstein, Schweiz)

Aufgelistet sind Programm- bzw. Sendedaten rund um Katastrophenfilme, die im in Westeuropa empfangbaren deutschsprachigen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Vicky wünscht “gute und spannende Unterhaltung” !!
Berücksichtigt sind dabei sowohl Free- als auch Pay-TV-Sender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wobei zu beachten ist, daß es seitens der TV-Sender jederzeit zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann, die leider nicht immer zeitnah in der Übersicht aktualisiert werden können.

Außerdem werden nur Filme und Sender berücksichtigt, zu denen im Wiki von Katastrophenfilme.net auch ein entsprechender Artikel existiert.

··» alle TV-Termine ...   

To Do ...

Diese Website garantiert im Übrigen keinerlei Gewähr, daß sämtliche in deutscher Sprache veröffentlichten Katastrophenfilme erfaßt sind. Im Gegenteil: Sie wird immer wieder um weitere neuere, aber auch ältere Spielfilme ergänzt. Ein Ende ist aufgrund der ständigen Tätigkeiten in der weltweiten Filmindustrie wohl nicht abzusehen. (Mitarbeit sehr gerne ausdrücklich erwünscht!)

Ach ja ...

... es bleibt anzumerken, daß es sich bei dieser Website lediglich um ein rein privates Internetprojekt rund um Katastrophen- bzw. Desasterfilme handelt, welches ausschließlich informativen, unterhaltenden, schulischen und/oder bildenden Zwecken dienen soll. Es besteht seitens des Betreibers keinerlei Verbindung zu irgendeinem Filmstudio, -produzenten und/oder -verleiher bzw. Fernsehsender.

Zufallsartikel
Filmdaten
Titel: Die Flut
Die Flut - Wenn das Meer die Städte verschlingt
Die Flut - Eine Stadt versinkt
Die Flut - Wenn das Unvorstellbare Wirklichkeit wird
Originaltitel: Flood
Produktionsjahr: 2007
Produktionsland: Großbritannien, Südafrika
Produktionsstudio: Power
A Muse Productions
Moonlighting Films
Flood Productions
Muse Entertainment Enterprises
Regie: Tony Mitchell
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 183 Min. (2 Teile)
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Robert Carlyle (Rob Morrison)
  • Jessalyn Gilsig (Samantha "Sam" Morrison)
  • Tom Courtenay (Professor Leonard Morrison)
  • Joanne Whalley (Commissioner Patricia Nash)
  • David Suchet (stellv. Premierminister Campbell)
  • Nigel Planer (Keith Hopkins)
  • Gottfried John (Arthur Moyes)
  • Tom Hardy (Zack)
  • Pip Torrens (Richardson)
  • Susan Wooldridge (Nash's Assistentin)
  • David Hayman (Major General Ashcroft)
  • Martin Ball (Wyatt)
  • Poppy Miller (Nikki Fuller)
  • Peter Wight (Johnson)
TV-Termin
DVD/BluRay
Die Flut
Trailer: Die Flut

Inhalt

Während die Menschen in London einen schönen Sommermorgen genießen, braut sich vor der Ost-Küste Schottlands ein Jahrhundertsturm zusammen. Eine Sturmflut, der erhöhte Wasserpegel und eine Springflut erreichen zusammen zunächst die schottische Kleinstadt Wick. Genau zu dieser Zeit kehrt Rob Morrison, Leiter von Atlantis Engineering, aus seinem Urlaub zurück und wundert sich, warum er umgehend zu Wartungsarbeiten an Londons Hochwassersperre gerufen wird. Als er von den verheerenden Überschwemmungen an der Ost-Küste Schottlands hört, ist ihm der Grund klar.

Auch wenn Sturm und Hochwasser die Wasserstände unterdessen weiter ansteigen lassen und diese unaufhörlich die Küste entlang in Richtung London drängen, sieht der einberufene Krisenstab keinen Grund zur Handlung. Denn man ist sich sicher, daß der Hochwasserschutz der Metropole unüberwindbar ist. Der Vertreter des britischen Wetteramts, Keith Hopkins, glaubt sogar, daß der Sturm zunächst in Richtung Niederlande zieht. Und obwohl Robs Vater, der Ingenieur Professor Leonard Morrison klarstellt, daß die Hochwassersperren Londons die bevorstehende Flut eben nicht aushalten werden, handeln die Verantwortlichen nicht.

Erst als erkennbar wird, daß tatsächlich eine Jahrhundertflut auf sie zukommt, ruft der stellvertretende Premierminister Campbell drei Stunden vor dem möglichen Eintreffen des Wassers den Notstand aus und läßt die Stadt evakuieren. Rob, der inzwischen wieder mit seiner Ex-Frau Sam zusammenarbeitet und sein Vater Leonard befinden sich gerade auf dem Sperrwerk "Thames Barrier", als die ersten Wassermassen die Hauptstadt erreichen. Verzweifelt kämpfen sie gegen die Katastrophe an, denn zahlreiche Menschenleben befinden sich in akuter Lebensgefahr ...

Produktionsnotizen

Innenaufnahmen der Dreharbeiten fanden in der Charing Cross Underground Station London (England) statt. Die Szenen der Küste Schottlands, der Whitehall, des London Underground und des Thames Barrier wurden in Kapstadt (Südafrika) gedreht.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
TV-Tipp
Sky Deutschland/Österreich
Teleclub Schweiz
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger