In tiefster Trauer!
Katastrophenfilme.net trauert um die Opfer des Terroranschlags in der spanischen Stadt Barcelona, bei der am 17. August 2017 insgesamt 13 Menschen ihr Leben lassen mußten und zahlreiche zum Teil schwer verletzt wurden. Das tiefste Mitgefühl der Website-Redaktion geht an alle Angehörigen der vielen unschuldigen Terroropfer. Ruhet in Frieden!
In tiefster Trauer!
Ab sofort können die verzeichneten Spielfilme im Wiki von Katastrophenfilme.net bewertet werden. Und zwar mit einem mickrigen Stern 'mies' (mies), mit zwei Sternen 'naja' (naja), mit drei 'ok' (ok), mit vier 'gut' (gut) oder mit der Bestnote fünf Sterne 'top' (top). Das entsprechende Script dazu befindet sich immer links oben auf den Filmbeschreibungsseiten. Derzeit (Stand: 18.08.2017) sind die Filme # bis I mit der Bewertungsfunktion versehen. In den kommenden Tagen folgen nach und nach die Buchstaben J bis Z.

Jurassic Park

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Titel: Jurassic Park
Originaltitel: Jurassic Park
Produktionsjahr: 1993
Produktionsland: USA
Regie: Steven Spielberg
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 123 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
TV-Termin
DVD/BluRay
Jurassic Park
Trailer: Jurassic Park

Inhalt

Der Multimilliardär John Hammond hat durch ein Team von Wissenschaftlern aus uralter DNA lebendige Dinosaurier züchten lassen. Eigens dazu hat er auf der Pazifikinsel Isla Nublar nahe Costa Rica einen hochmodernen Erlebnispark erbauen lassen. Doch als ein Velociraptor ausgesetzt wird, kommt es zu einem Zwischenfall, bei dem ein Parkmitarbeiter ums Leben kommt.

Da die Investoren des "Jurassic Park" daraufhin nervös werden, lädt Hammond daher eine kleine Gruppe ein, um von ihr das Dinosaurierreich testen zu lassen. Darunter befinden sich der Paläontologe Dr. Alan Grant, dessen Freundin und Kollegin, die Paläobotanikerin Dr. Ellie Sattler, der Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm sowie der Anwalt der Investoren Donald Gennaro.

Als die drei Wissenschaftler und der Rechtsanwalt gemeinsam mit Tim und Lex, den beiden Enkelkindern Hammonds, eine erste Erkundungstour an Bord von zwei Elektro-Jeeps machen, kommt es zur Katastrophe. Denn der Computer-Programmierer des Parks, Dennis Nedry, hat Dinosaurier-Embryos von Hammonds Firma "InGen" gestohlen, um diese an das Konkurrenzunternehmen "Biosyn" für 1,5 Millionen US-Dollar zu verkaufen.

Um seinen Plan durchführen zu können, muß er den Hafen der Insel erreichen, wozu es erforderlich ist, der Sicherheitssystem kurzzeitig zu deaktivieren, was er auch macht. Genau diesen Moment nutzen einige der gefährlichsten Dinosaurierarten um ihre mit Elektrozäunen gesicherten Gehege zu verlassen und sich frei auf der Insel zu bewegen.

Als durch den Stromausfall auch die elektrisch betriebenen Jeeps stehen bleiben, befinden sich diese ausgerechnet in der Nähe eines Tyrannosaurus Rex. Während sich Ellie und Ian in Sicherheit bringen können, wird Gennaro vom T-Rex gefressen. Die beiden Kinder und der kinderfeindliche Alan werden mit ihrem Jeep von der Straße gerissen und müssen sich nun irgendwie ins Besucherzentrum durchschlagen, wo sie vermeintlich in Sicherheit zu sein scheinen ...

Produktionsnotizen

Die Filmreihe basiert auf den Romanen Dino Park (1990) und Vergessene Welt (1995) von Michael Crichton. Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten statt:

  • U.S.A.
    • Hawaii
      • Blue Hole, Kaua'i
      • Kualoa Ranch, 49560 Kamehameha Highway, Ka'a'awa, O'ahu
      • Lawai, Kaua'i
      • Manawaiopuna Falls, Hanapepe Valley, Kaua'i
      • Olokele Valley, Kaua'i
    • Kalifornien
      • Griffith Park Observatory, Griffith Park, 4730 Crystal Springs Drive, Los Angeles
      • Red Rock Canyon State Park, Highway 14, Cantil
      • Universal Studios, 100 Universal City Plaza, Universal City
      • Warner Brothers Burbank Studios, 4000 Warner Boulevard, Burbank
      • Tehachapi Pass, Mojave Desert
  • Dominikanische Republik
    • Chavon River
    • San Pedro de Macoris
  • Costa Rica

Fortsetzungen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht