Godzilla (2014)

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Godzilla
Originaltitel: Godzilla
Produktionsjahr: 2014
Produktionsland: USA, Japan
Regie: Gareth Edwards
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 123 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Aaron Taylor-Johnson (Lieutenant Ford Brody)
  • Elizabeth Olsen (Elle Brody)
  • Bryan Cranston (Joe Brody)
  • Juliette Binoche (Sandra Brody)
  • Carson Bolde (Sam Brody)
  • CJ Adams (junger Ford Brody)
  • Sally Hawkins (Dr. Vivienne Graham)
  • Ken Watanabe (Dr. Ichiro Serizawa)
  • David Strathairn (Admiral William Stenz)
  • Richard T. Jones (Captain Russell Hampton)
  • Patrick Sabongui (Lieutenant Commander Marcus Waltz)
  • Victor Rasuk (Sergeant Tre Morales)
  • Anthony Konechny (Petty Officer 2nd Class Thatch)
  • Sally Hawkins (Vivienne Graham)
  • Brian Markinson (Whalen)
  • Al Sapienza (Huddleston)
TV-Termin
DVD/BluRay
Godzilla
Trailer: Godzilla

Inhalt

1999: Der amerikanische Wissenschaftler Joe Brody arbeitet gemeinsam mit seiner Frau Sandra in einem Atomkraftwerk im japanischen Janjira. Dort versuchen die beiden, hinter ein seismisches Phänomen zu kommen, welches immer öfter auftritt und ein bestimmtes Muster zu haben scheint. Als Joe scheinbar die Lösung zu haben scheint, kommt es offenbar durch ein Erdbeben zu einem verheerenden Unfall im Kraftwerk, bei dem seine Frau ums Leben kommt.

15 Jahre später wird Joe's Sohn Lieutenant Ford Brody, der bei der US Army als Bombenentschärfer dient, nach Japan gerufen, weil sein von Schuldgefühlen geplagter Vater trotz Verbots ins Sperrgebiet gegangen ist und verhaftet wurde.

Wieder in Freiheit kann Joe seinen Sohn davon überzeugen, daß dessen Mutter nicht durch ein Erdbeben getötet wurde, sondern daß die Regierung den wahren Grund für die damalige Katastrophe vertuscht. Als sich die beiden dann gemeinsam ins Sperrgebiet begeben, bricht ein riesiges Flugmonster aus seinem unterirdischen Kokon aus, welches sich von Radioaktivität ernährt und der wahre Grund für den Vorfall vor 15 Jahren war.

Der prähistorische MUTO (massiver unbekannter terrestrischer Organismus) befreit sich aus der Anlage, die eigens umgebaut wurde, um dessen Ausbruch zu verhindern. Dabei wird Joe tödlich verletzt. Der männliche MUTO fliegt unterdessen über den Pazifik davon.

Der Leiter von Monarch, der Organisation, die die MUTOs erforscht, Dr. Serizawa, bittet Ford nun um seine Hilfe, da nur er Zugang zu den Forschungsergebnissen seines Vaters hat. Die beiden stellen fest, daß der MUTO offenbar einen Paarungsruf von sich gegeben hat.

Der MUTO ist derweil auf Hawaii angekommen und frißt dort den Atomreaktor eines U-Bootes. Die US-Streitkräfte unternehmen alles menschenmögliche, die Kreatur aufzuhalten und zu töten, doch alle Versuche schlagen fehl. Schließlich erkennt man, daß das männliche Monster auf dem Weg zum US-Festland ist. Denn dort befindet sich eine weitere MUTO-Spore, die man allerdings als versteinert eingestuft und auf eine Atommülldeponie verbracht hatte.

Es kommt also dazu, daß genau diese Kreatur den Paarungsruf des Männchens auffängt und ebenfalls aus seinem Kokon schlüpft. Während der weibliche flügellose MUTO nun auf ihren Partner wartet, taucht bei Hawaii Godzilla aus dem Meer auf und verfolgt die beiden MUTOS ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden an folgenden Orten statt:

  • Kanada
    • British Columbia
      • Nanaimo
      • New Westminster
        • Front Street
      • Richmond
        • Steveston
      • Vancouver
        • Vancouver Convention and Exhibition Centre
      • Victoria
  • USA
    • Hawaii
      • O'ahu
    • Kalifornien
      • San Francisco
    • Nevada
      • Las Vegas
        • Caesars Palace, 3570 Las Vegas Boulevard South
        • Flamingo Hotel, 3555 Las Vegas Boulevard South
      • Fifth Avenue, Manhattan
    • United Nations, First Avenue at 46th Street, Manhattan
    • Jacob Javits Convention Center, 11th Avenue & 34th Street, Manhattan
    • The Peninsula New York Hotel, 700 5th Avenue at 55th Street, Manhattan
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht