In tiefster Trauer!
Katastrophenfilme.net trauert um die Opfer des Terroranschlags in der spanischen Stadt Barcelona, bei der am 17. August 2017 mindestens 13 Menschen ihr Leben lassen mußten und zahlreiche weitere zum Teil schwer verletzt wurden. Das tiefste Mitgefühl der Website-Redaktion geht an alle Angehörigen der vielen unschuldigen Terroropfer. Ruhet in Frieden!
In tiefster Trauer!
Ab sofort können die verzeichneten Spielfilme im Wiki von Katastrophenfilme.net bewertet werden. Und zwar mit einem mickrigen Stern 'mies' (mies), mit zwei Sternen 'naja' (naja), mit drei 'ok' (ok), mit vier 'gut' (gut) oder mit der Bestnote fünf Sterne 'top' (top). Das entsprechende Script dazu befindet sich immer links oben auf den Filmbeschreibungsseiten. Derzeit (Stand: 18.08.2017) sind die Filme # bis I mit der Bewertungsfunktion versehen. In den kommenden Tagen folgen nach und nach die Buchstaben J bis Z.

Ebola - Anschlag auf den Präsidenten

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Ebola - Anschlag auf den Präsidenten
Originaltitel: Contagion
The Last Breath
Epidemic
Produktionsjahr: 2002
Produktionsland: USA
Regie: John Murlowski
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 90 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Bruce Boxleitner (US-Präsident Martin Howard)
  • Megan Gallagher (Dr. Diane Landis)
  • Lin Shaye (Laura Crowley)
  • Tom Wright (Tom Brenner)
  • Dan Lauria (General Ryker)
  • David Wells (Dell Maxwell)
  • Tim Van Pelt (Dr. Wayne Morgan)
  • Randy Lowell (Dr. Amos)
  • Tim Lounibos (Special Agent Fraley)
  • Debbie Ann Thomas (Krankenschwester Washington)
  • Noel Conlon (Kirby Allenworth)
  • Matteo Crismani (Dusty)
  • Jeffrey Combs (Brown)
  • Andrew Hawkes (Daniels)
  • Karl Johnson (Ferrin)
TV-Termin
DVD/BluRay
{{{dvd}}}
Ebola - Anschlag auf den Präsidenten

Inhalt

Auf US-Präsident Martin Howard wird auf offener Straße ein Attentat verübt, als man ihn per Fernschuß mit einer Injektionsnadel infiziert, die eine Mutation des tödlichen Ebola-Virus enthält. Umgehend wird er zusammen mit seinem gesamten Stab in die Quarantäneabteilung einer Klinik gebracht. Dort stellt Virologin Dr. Diane Landis, die beste Seuchenexpertin des Landes, fest, daß es sich mit einer heimtückischen und ausgesprochen schnell wirkenden Variante des grausamen und tödlichen Erregers handelt.

Kaum steht die Diagnose, melden sich auch schon die Attentäter und fordern 100 Millionen Dollar für das Antiserum. Doch der Präsident bleibt bei seinem Standpunkt nicht mit Terroristen zu verhandeln und riskiert lieber seinen eigenen Tod. Dennoch lassen die Täter dem Krankenhaus geringe Dosen des verdünnten Gegenmittels zukommen, damit Howard noch in der Lage für etwaige Verhandlungen bleibt. Unterdessen breitet sich das Virus durch die Luft aus, woraufhin die gesamte Klinik unter Quarantäne gestellt werden muß.

Doch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sterben sowohl Dell Maxwell, ein enger Mitarbeiter des Präsidenten, und eine Krankenschwester an Ebola. Daher riegelt die Armee das gesamte Hospital weitläufig ab, um eine weitere Ausbreitung der Seuche zu verhindern. Während Diane in einem eigens eingeflogenen Feldlabor fieberhaft an der Herstellung eines Antiserums arbeitet, beschließt Präsident Howard höchstpersönlich, das ganze Krankenhaus mit einer Brandbombe einzuäschern, um eine Ausbreitung des tödlichen Virus über das ganze Land zu verhindern ...

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht