Die Invasion der Klapperschlangen

Aus Katastrophenfilme.net
(Weitergeleitet von Angriff der Klapperschlangen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Titel: Die Invasion der Klapperschlangen
Angriff der Klapperschlangen
Originaltitel: Silent Predators
Produktionsjahr: 1999
Produktionsland: USA
Produktionsstudio: Von Zerneck Sertner Films
Regie: Noel Nosseck
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 91 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Harry Hamlin (Vic Rondelli)
  • Shannon Sturges (Mandy Stratford)
  • David Spielberg (Bürgermeister Dean Parker)
  • Jack Scalia (Max Farrington)
  • Phillip Troy Linger (Dr. Matthew Watkins)
  • David Webb (Sheriff Howell)
  • Patty McCormack (Vera Conrad)
  • Beau Billingslea (George Mitchell)
  • Carolyn Bock (Anita Young)
  • Darce Florio (Anita's Freund)
  • Sandra Bell (Laura Holden)
  • Kirsty Boden (Tammy Holden)
  • Beth Champion (Karen)
  • David Whitney (Ken)
TV-Termin
DVD/BluRay
Die Invasion der Klapperschlangen

Inhalt

1979 platzt bei einem Lieferwagen, der Schlangen zum Zoo von San Diego transportiert, ein Reifen. Der Fahrer verliert die Kontrolle über das Fahrzeug und prallt gegen einen Baum. Dabei zerbricht der Käfig einer tropischen Klapperschlange, die dadurch entkommen kann. 20 Jahre später hat sich die Einwohnerzahl der kalifornischen Kleinstadt San Catalano nahezu verfünffacht. Einer der Bewohner, ein Junge, wird schließlich von einer Klapperschlange gebissen und stirbt sofort an dem Gift.

Als sich die Schlangenangriffe mehren, geht der örtliche Feuerwehrchef Vic Rondelli der Sache nach. Er findet heraus, daß sich die seinerzeit ausgebrochene tropische Klapperschlange mit einer heimischen Diamantklapperschlange gekreuzt hat. Dieser Hybrid ist nicht nur hochgiftig und extrem aggressiv, sondern hat sich mittlerweile auch auf rund 30.000 Tiere vermehrt. Bei seinen Bemühungen, die Bevölkerung zu schützen, kommt ihm der skrupellose Geschäftsmann Max Farrington in die Quere.

Denn der Baulöwe hält an seinem Plan fest, ein prestigeträchtiges Wohnungsprojekt umzusetzen. So kommen die Schlangen durch Sprengungen aus ihren Nestern, die sie in den letzten Jahren überall im Erdreich unter der Stadt angelegt haben. Dies hat ein Kammerjäger zuvor bereits erkannt und entsprechende Warnungen ausgesprochen. Doch der Baumagnat läßt die Arbeiten nicht einstellen - mit tödlichen Folgen für die Menschen in der Stadt ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden in Los Angeles (Kalifornien, USA) sowie in Queensland (Australien) statt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
TV-Tipp
Sky Deutschland/Österreich
Teleclub Schweiz
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger