Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All (1971)

Aus Katastrophenfilme.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewertung
Filmdaten
Titel: Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All
Originaltitel: The Andromeda Strain
Produktionsjahr: 1971
Produktionsland: USA
Regie: Robert Wise
Originalsprache: Englisch
Laufzeit: ca. 131 Min.
Besetzung
Darsteller/innen:
  • Arthur Hill (Dr. Jeremy Stone)
  • David Wayne (Dr. Charles Dutton)
  • James Olson (Dr. Mark Hall)
  • Kate Reid (Dr. Ruth Leavitt)
  • Paula Kelly (Karen Anson)
  • Ramon Bieri (Major Manchek)
  • Peter Hobbs (General Sparks)
  • Richard Bull (Air Force Major)
  • Richard O'Brien (Grimes)
  • Michael Crichton (Chirurg)
TV-Termin
DVD/BluRay
Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All
Trailer: Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All

Inhalt

Eine Raumkapsel der Vandenberg Air Force Base stürzt über dem Dorf Piemont in der Wüste New Mexicos ab. Bei der Bergung machen Regierungsbeamte einen grausamen Fund, denn offenbar hat eine unbekannte Substanz in der Kapsel den plötzlichen Tod aller Dorfbewohner verursacht.

Zur genaueren Untersuchung der unbekannten Materie wird das so genannte "Steppenbrand-Team" zusammengetrommelt. Darunter befinden sich der Biologe Dr. Jeremy Stone, die bissige Mikrobiologin Dr. Ruth Leavitt, der charmante Chirurg Dr. Mark Hall und der Pathologe Charles Dutton.

Zusammen mit zwei Überlebenden des Piemont-Unglücks wird die Kapsel in das geheime Regierungslaboratorium "Steppenbrand" gebracht, das für die Eindämmung von außerirdischer Kontaminierung ausgerüstet ist und für den Notfall auch über einen Selbstzerstörungsmechanismus verfügt.

Bei ihrer Labor-Analyse stellen die Wissenschaftler fest, daß die Substanz mit dem Codenamen "Andromeda" ein mikroskopisch kleines Lebewesen außerirdischen Ursprungs ist, das sich in rasender Geschwindigkeit vermehrt und dessen Einatmung in kürzester Zeit zum Tod führt. Weitere Erkenntnisse machen sofortiges Handeln erforderlich, denn die vom Militär geplante Atomexplosion über Piemont würde Andromeda nicht eliminieren, sondern mit genug Energie versorgen, um sich weltweit auszubreiten.

Es gilt also, die Zündung des thermonuklearen Sprengsatzes zu verhindern. Doch dann setzt ein Leck den Selbstzerstörungsmechanismus des Laboratoriums in Gang, und für das Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Produktionsnotizen

Die Dreharbeiten fanden in Shafter (Texas, USA), im Red Rock Canyon State Park, Highway 14, Cantil (Kalifornien, USA) und in den Universal Studios, Stage 12, 100 Universal City Plaza, Universal City (Kalifornien, USA) statt.

Randnotizen

Der Film beruht auf dem gleichnamigen Roman "The Andromeda Strain" von Michael Crichton aus dem Jahr 1969. Ein Remake mit gleichem Titel wurde 2008 verfilmt: Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Interaktiv
Fernsehen
Extra
Helferlein
Werkzeuge
Spende
DGzRS
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
ARS
Alpine Rettung Schweiz
ÖBRD
Österreichischer Bergrettungsdienst
DRK-Bergwacht
Deutsches Rotes Kreuz - Bergwacht